Janua und Freifrau
Statteten G20-Gipfel aus

Foto: Janua

Vom 7. bis 8. Juli fand der G20-Gipfel in Hamburg statt. Beim zwölften Treffen der Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer kamen neben Staats- und Regierungschefs auch zahlreiche Politiker weiterer Staaten und Vertreter internationaler Organisationen zusammen. Den beiden Unternehmen Janua Möbel und Freifrau Sitzmöbelmanufaktur wurde die Ehre zuteil, die neu ins Leben gerufene Social Media Area der Veranstaltung ausstatten zu dürfen. Diese wurde erstmals während eines G20-Gipfels geschaffen und gilt als Botschaft der Nationen, dass sie sich mehr und mehr der digitalen Welt und den weltpolitischen Menschen zu öffnen.

„Shaping an interconnected World – Eine vernetzte Welt gestalten“ – so lautete der Grundgedanke des  diesjährigen G20-Treffens, der sich nicht nur im Logo, sondern auch im Interior Design dieser bedeutsamen Veranstaltung wiederfinden sollte. Claudia Schwahlen zeichnete sich als Interior Designerin für das Konzept der Social Media Area verantwortlich. Ihrem Entwurf liegt die Idee zugrunde, das Thema Digitalisierung mit den Werten, die Deutschland in der Welt repräsentiert, zu vereinen: Deutschland als Land junger deutscher Unternehmen, Deutschland als Land mit Nähe zur Natur und Klimaschutz, Deutschland als Land für Offenheit und Transparenz.

zum Seitenanfang

zurück