Kahla
Virtueller Porzellanmarkt

Foto: Kahla

Jedes Jahr am zweiten Samstag im November empfängt der Porzellanhersteller Kahla bis zu 5.000 Besucher zum Großen Porzellanmarkt und öffnet dabei seine Pforten zum weitläufigen Firmengelände. Steigende Infektionszahlen mit dem Coronavirus hindern den nachhaltigen Konsumgüterproduzenten an der Durchführung der traditionellen Großveranstaltung.

„Um unsere Gäste und unsere Mitarbeiter vor einer Ansteckung zu schützen, haben wir beschlossen, den vorweihnachtlichen Porzellanmarkt in diesem Jahr virtuell durchzuführen. Auf diese Weise kommen auch jene Kunden in den Genuss hervorragender Angebote, die nicht hätten anreisen können“, erklärt Daniel Jeschonowski, geschäftsführender Gesellschafter der neu gegründeten Porzellanmanufaktur Kahla/Thüringen GmbH. Das Unternehmen war nach Insolvenz in Eigenverwaltung von der ehemlaigen Inhaberfamilie Raithel an die neue Führung übergeben worden.

Unter dem Link www.kahla-porzellanshop.de/herbstmarkt werden vom 5. bis 9. November 2020 die Porzellanserien der Designerinnen Barbara Schmidt und Lisa Keller mit 25% Rabatt und limitierte Aktionsware mit zusätzlichen 10% Rabatt zu finden sein. Wer das multisensorische Erlebnis dennoch nicht missen möchte, ist trotzdem willkommen: Unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen bleibt der Werksverkauf in Kahla weiterhin von 10 bis 18 Uhr, an Samstagen bis 16 Uhr, geöffnet.


zum Seitenanfang

zurück