Kare
Shop in Nordmazedonien eröffnet

Die große Shop Front mit Terrassen-Präsentation von Kare Skopje. Foto: Kare

Kare hat seinen ersten Shop in Skopje, Nordmazedonien, eröffnet. Es sind die typischen, provokanten Eyecatcher der Marke, wie etwa die riesigen Gorillafiguren oder der goldene Hund in Überlebensgröße, die bei der Eröffnung für Furore sorgten. So spannungsreich die Trendwelten der Münchner Designmarke, so spannungsreich ist der Kontrast der Präsentation im Umfeld von historischen Prachtbauten in Skopje.

„Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie es unseren neuen Partnern gelingt, unseren unverkennbaren Look zu inszenieren und gleichzeitig mit dem Sortimentsmix auf die speziellen Bedürfnisse ihrer Zielgruppen einzugehen, beschreibt Peter Schönhofen, Kare CEO, den Auftritt von Kare Skopje. So bilden moderne Massivholzmöbel und farbenfrohe, moderne Polstermöbel kombiniert mit glamourösen Leuchten den Schwerpunkt in der Erdgeschossfläche mit großzügiger Fensterfront und Galerie.  

Der neue gewonnene Franchisepartner ist ein Pärchen, das bereits eine Premium Kare Shop-in-Shop Fläche und einen Concept Store im Zentrum erfolgreich geführt hat. Die beiden Architekten sind jetzt mit einer 500 Quadratmeterfläche durchgestartet. Für die Kare Dependance haben sie in Laufnähe vom Stadtzentrum entfernt ein modernes Wohn- und Geschäftshaus gewählt. „Der unkonventionelle Shop hat fast schon den Charakter einer neuen Sehenswürdigkeit in Skopje, zu dem Jung und Alt auf der Suche nach einem ‚Happy Place’ pilgern – und den Shop nur selten mit leeren Händen verlassen“, freut sich Schönhofen.


zum Seitenanfang

zurück