Kesseböhmer
Setzt weiter umfassend auf den Nachwuchs

Foto: Kesseböhmer

Ausbildungsstart bei Kesseböhmer: Jetzt begrüßte die Unternehmensgruppe 66 neue Auszubildende in 16 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen. Allein 54 junge Menschen starteten ihre Ausbildung am 1. August 2017 am Stammsitz Dahlinghausen und in Bohmte, neun Aus¬zubildende begannen am Standort Lübeck und drei in Herrnhut. Im September 2017 starten drei weitere junge Menschen bei Kesseböhmer Ergonomietechnik in Weilheim. Insgesamt bildet das international agierende Unternehmen aktuell an fünf Standorten 167 Azubis aus.

Ausbildung hat bei Kesseböhmer Tradition – sowohl bei den technischen als auch bei den kaufmännischen Berufsbildern. In diesem Jahr began¬nen mehrere Industriekaufleute, technische Produktdesigner und Fach¬informatiker sowie eine Mediengestalterin und eine Chemielaborantin. Die technische Ausbildung absolvieren die jungen Leute als Industrieme¬chaniker, als Elektroniker für Betriebstechnik, Werkzeugmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Oberflächenbeschichter, Verfahrens¬mechaniker, als Fachkraft für Lagerlogistik sowie als Berufskraftfahrer. Im dualen Studium unterstützt das Unternehmen Studenten der Be¬triebswirtschaft, des Wirtschaftsingenieurwesens, Maschinenbaus und der Wirtschaftsinformatik.

„Kesseböhmer verfolgt kontinuierlich das Ziel, vielen jungen Menschen eine gute und vielseitige Ausbildung zu bieten und darüber hinaus einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit attraktiven Perspektiven, um Fachkräfte aus den eigenen Reihen gewinnen und fördern zu können“, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung.

zum Seitenanfang

zurück