KICK Marketingforum – powered by MÖBELMARKT
Cristián Gálvez im Interview

Foto: Slogan

Der MÖBELMARKT begleitet KICK 2018 – Süddeutschlands größtes Marketingforum – am 24. Oktober ab 12:00 Uhr in der Filharmonie Filderstadt-Bernhause als Medienpartner. Nachdem wir Ihnen bereits KICK-Initiator Wolf Hirschmann und Referent Martin Limbeck vorgestellt haben, ist heute mit Cristián Gálvez (Foto) ein weiterer Speaker an der Reihe.

Cristián Gálvez ist Redner, Autor und Coach. Der Deutsch-Chilene studierte Wirtschaftspsychologie und BWL in Deutschland und über ein Stipendium in den USA. Zahlreiche psychologische Zertifizierungen runden seine Expertise ab. Mit seinen Vorträgen, Büchern und Trainings motiviert er Menschen für Veränderungen und Persönlichkeitsentwicklung. Seine Referenzen lesen sich wie das „Who-is-Who“ der Unternehmenswelt. Die Feedbacks seiner Vorträge erzielen regelmäßig Spitzenbewertungen. Im November erhält er die Auszeichnung zum „Speaker des Jahres". Mit seinem Modell der Heldenreise und dem Heldenkompass® hat er ein viel beachtetes Modell für Veränderungsprozesse und Motivation entwickelt. Seine www.7Minutes-Methode.de gehört zu den innovativsten Rhetorikausbildungen Deutschlands. Zudem produziert und entwickelt der ehemalige TV-Moderator erfolgreiche Online-Trainings für den B2B- und B2C-Markt. Als Experte ist er viel gefragter Gast in den TV-Medien. Mehr Infos zu Cristián Gálvez gibt es hier.

MM: Was zeichnet KICK aus?
Cristián Gálvez: KICK ist eine Veranstaltung mit Tradition, die sich nicht in der Vergangenheit verliert, sondern eine zeitgemäße Möglichkeit bietet, wichtige Zukunftsfragen mit Gleichgesinnten zu diskutieren. Als Kölner hat es mich in der Vergangenheit immer wieder zu Süddeutschlands größtem Marketingforum gezogen, weil dort auf hohem Niveau Entscheider aus Personal, Marketing und Vertrieb in einen inspirierenden Austausch kommen.

MM: Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen für Unternehmen in der Gegenwart?
Gálvez: Derzeit befinden wir uns in einer Art Suppenkoma der Saturiertheit. Den deutschen Unternehmen geht es trotz großer geopolitischer Herausforderungen und disruptiver Einflüsse einfach noch zu gut. In San Francisco findet sich kaum noch ein Taxi – doch in Deutschland glaubt man noch immer, dass Uber nicht kommen wird. Diese Haltung ist vielerorts zu spüren. Die Herausforderungen der Digitalisierung sind nur in Ansätzen auf der Agenda der Unternehmen. Bestehende Geschäftsmodelle müssen heute radikal in Frage gestellt werden. Dazu braucht es ein Bewusstsein für den nötigen Handlungsdruck.
Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen für Unternehmen in der Zukunft?
Deutschland wird nur durch eine stark ausgeprägte Innovationskultur den wirtschaftlichen Standard halten können. Dafür braucht es herausragend ausgebildete Mitarbeiter. Diese Mitarbeiter zu finden und zu halten wird die größte Herausforderung für Unternehmen in der Zukunft. Für Geschäftsführer und Führungskräfte bedeutet das auch ein Umdenken in Sachen Führung. Sinnstiftung, Fehlerkultur, Co-Kreation und andere moderne Führungsprinzipien müssen tatsächlich gelebt werden und dürfen nicht nur als Lippenbekenntnisse auf den Fluren hängen.

MM: Wie können sich Unternehmen darauf vorbereiten?
Gálvez: Jede Veränderung beginnt mit einem neuen Bewusstsein. Dieses Bewusstsein lässt sich vor allem durch einen Perspektivenwechsel beflügeln. Ich empfehle Unternehmen ihr gewohntes Umfeld zu verlassen und noch gezielter in andere Branchen zu schauen. Wenn die Versicherer sich bereits vor 10 Jahren die Prozesse bei amazon angesehen hätten, dann müsste heute die Branche keine Angst davor haben, dass der Online-Händler dieses Geschäft bereits heute im Fokus hat.

MM: Worauf dürfen sich die Teilnehmer bei Ihrem Vortrag freuen?
Gálvez: In meinem Vortrag geht es um die sogenannte Heldenreise. Heldengeschichten sind Transformationsgeschichten. Sie folgen bestimmten psychologischen Mustern und Strukturen. Diese Blaupause für Blockbuster schafft einen inspirierenden Denkrahmen, um die Transformationsstufen im eigenen Unternehmen besser zu verstehen. Vor allem macht die Heldenreise deutlich, wie man die Mitarbeiter in dramatischen Zeiten der Veränderung motiviert auf die Reise mitnehmen kann. Der von mir entwickelte Heldenkompass® wurde bereits in vielen Unternehmen eingesetzt, um Veränderungen leichter anzugehen.


zum Seitenanfang

zurück