Kika/Leiner
Launchen neue Online-Filialen

Reinhold Gütebier, Geschäftsführer von Kika/Leiner: „Regionalität ist gerade auch im Onlinehandel wichtig.“

Der Onlinehandel ist auch in der Möbelbranche am Vormarsch. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie und zahlreiche Lockdowns kaufen immer mehr Österreicherinnen und Österreicher im Internet ein. Die online Zugriffszahlen bei Kika und Leiner sind in den letzten Monaten stark gestiegen, vor allem Kleinmöbel für das Homeoffice und Boxspringbetten sowie Schränke sind stark nachgefragt. In den ersten Wochen des Lockdowns im März 2020 haben sich die Online-Käufe beider Marken sogar verachtfacht. Nicht zuletzt deshalb wurde der bereits geplante Relaunch der beiden Online-Filialen vorgezogen – und ab sofort können Kunden auf kika.at und leiner.at noch unkomplizierter einkaufen. „Wir freuen uns, unseren Kunden nun auch online ein deutlich verbessertes Einkaufserlebnis bieten zu können. Wir haben die Benutzerfreundlichkeit unserer Online-Filialen erhöht und unter anderem neue Bezahloptionen hinzugefügt. Dadurch konnte die Conversion Rate in den ersten Wochen schon fast verdoppelt werden“, erklärt Oliver Müther, Geschäftsführer Einkauf & Multi-Channel. Die dahinterstehende Technik wurde modernisiert und zahlt so in die langfristige Strategie von Kika/Leiner ein, ein nahtloses Einkaufen zwischen Online und stationärer Filiale zu ermöglichen. 

Regionalität auch im Onlinehandel wichtig 

Die neuen Online-Filialen sind auch eine Antwort auf internationale Konkurrenten: „Wir wollen eine starke und moderne Plattform aus Österreich für Österreich bieten. Wer Möbel einfach und bequem online bestellen möchte, muss jetzt nicht mehr zu ausländischen Anbietern wechseln“, so Reinhold Gütebier, Geschäftsführer von Kika/Leiner. „Regionalität ist gerade auch im Onlinehandel wichtig, denn kurze Transportwege schonen die Umwelt und der Einkauf bei österreichischen Unternehmen stärkt die heimische Wirtschaft.“ Insgesamt werden mehr als 25.000 Artikel in den Webshops angeboten, sämtliche Aktionen und Rabatte in den Einrichtungshäusern sind auch online gültig. Die neuen Kundenclubs wurden ebenfalls integriert, so sammeln treue Kunden auch beim Online-Kauf wertvolle Punkte, die dann on- und offline eingelöst werden können. 

Vielfältige Wohnwelten und Inspirationen  

Mit dem Relaunch der Online-Filialen tauchen Kunden ab sofort auch digital in vielfältige Wohnwelten ein. Für jeden Raum gibt es zusätzlich zu den angebotenen Artikeln verschiedene Einrichtungsideen, einen Ratgeber mit hilfreichen Tipps von den Einrichtungsprofis sowie die neuesten Trends. „Die Kombination aus einem einfach zu bedienenden Onlineshop, der auch am Smartphone problemlos funktioniert, und dem Serviceversprechen unserer Marken – das war unser Ziel für den Relaunch und ich kann sagen, in der Kürze der Zeit ist uns das mehr als gelungen“, so Oliver Müther. Das umfangreiche Serviceversprechen spiegelt sich auch in den Lieferoptionen wider: Die neuen Möbel können nicht nur zugestellt, sondern auch bequem in einer naheliegenden Filiale per Click&Collect selbst abgeholt werden. 


zum Seitenanfang

zurück