Kika/Leiner
Promis zur Eröffnung

Oliver Müther (Geschäftsführer Einkauf Kika/Leiner), Reinhold Gütebier (CEO Kika/Leiner), René Benko (Eigentümer Kika/Leiner), Landeshauptfrau Johanna Mikl.Leitner, Bürgermeister Matthias Stadler, Darius Kauthe (CFO Kika/Leiner) (von links). Foto: Kika/Leiner, Rudolf Schmied

Zur Wiedereröffnung des Kika-Einrichtungshauses in St. Pölten gaben auch etliche prominente Gäste ein Stelldichein. Neben Eigentümer René Benko kamen auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Matthias Stadler, um gemeinsam mit Kika Leiner Geschäftsführer Reinhold Gütebier sowie CFO Darius Kauthe und Oliver Müther, Geschäftsführer Einkauf, das rote Band durchzuschneiden.

Kika/Leiner-Geschäftsführer Reinhold Gütebier sagte bei der Eröffnungsfeier des Kika-Hauptsitzes: „Kika St. Pölten ist nach dem Umbau nicht nur das größte und modernste Einrichtungshaus der Region, sondern setzt auch völlig neue Maßstäbe in der Möbelpräsentation.“

Kika/Leiner-Eigentümer René Benko: „Wie kaum ein anderes Unternehmen hat Kika/Leiner die Herausforderungen gemeistert und startet mit voller Kraft durch. Wir investieren massiv in die Häuser, in die Mitarbeiter und in die Kundenberatung - damit sind wir auch in Zukunft gut aufgestellt.“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratulierte dem gesamten Team zur Eröffnung. Der stationäre Handel habe laut der Landeshauptfrau noch immer eine ganz große Bedeutung. „Die Kundinnen und Kunden haben die Freude am Einkaufen vor Ort nicht verloren, spüren die Emotion und schätzen vor allem kompetente Beratung in der Filiale", so Mikl-Leitner. Jene Unternehmen, die laut der Landeshauptfrau auf „gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Nachhaltigkeit, regionale Produktion und Digitalisierung setzen, haben damit ein Asset für die Zukunft. Das ist der Weg, den wir aus der Pandemie gelernt haben.“


zum Seitenanfang

zurück