Koelnmesse
Hammer aus Köln – alle Messen bis Ende Oktober abgesagt!

Die Koelnmesse hat alle Veranstaltungen bis Ende Oktober abgesagt! Foto: Koelnmesse

In einem Schreiben an die Vertragspartner informiert die Koelnmesse heute darüber, dass alle bis Ende Oktober geplanten Eigenveranstaltungen abgesagt werden. Dies betrifft auch die einrichtungsrelevanten Messen spoga+gafa, Kind und Jugend sowie die Orgatec: Wörtlich heißt es in dem vom „Zentralbereich Einkauf & Interne Dienste“ versandten Schreiben, das der MÖBELMARKT online Redaktion vorliegt, unter anderem:

„Sehr geehrter Vertragspartner der Koelnmesse,

in einer Zeit, in der wir uns gemeinsam mit Ihnen auf den Re-Start des Kölner Messegeschäfts vorbereiten und uns darauf freuen wollten, endlich wieder Messen in Köln zu veranstalten, haben wir heute leider erneut eine weniger erfreuliche Nachricht für Sie.

Nach Ankündigung weiter Kreise der an den geplanten Kölner Herbstmessen beteiligten Wirtschaftszweige, sich in diesem Stadium der Pandemie noch nicht an Messen zu beteiligen, hat die Geschäftsführung der Koelnmesse in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, bis Ende Oktober 2020 keine eigenen Veranstaltungen in Köln durchzuführen.

Betroffen sind folgende Veranstaltungen:

  • die Gartenmesse spoga+gafa, 06. Bis 08.09.2020
  • die Kind + Jugend (Baby- und Kleinkindausstattung), 17. Bis 20.09.2020
  • die DMEXCO (Digitales Marketing), 23. Bis 24.09.2020
  • die ORGATEC (Leitmesse für moderne Arbeitswelten), 27. Bis 31.10.2020
  • und die euvend & coffeena (Vending und Kaffee), 29.bis 31.10.2020

Die Kunstmessen ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN im November sind davon nicht betroffen.

Die Entscheidung bis Ende Oktober 2020 keine Eigenveranstaltungen in Köln durchzuführen, ist uns sehr schwergefallen, wissen wir doch, welche Auswirkungen dies nicht nur für die Koelnmesse, sondern auch für alle mit dem Kölner Messegeschäft verbundenen Branchen hat. Mit unserem umfassenden Maßnahmenpaket #B-SAFE4business, das wir Ihnen vor einigen Wochen vorgestellt haben, waren wir auf eine Corona-konforme Durchführung unserer Fachmessen ab September vorbereitet.

Trotz dieser intensiven Vorbereitung haben viele unserer Kunden aber in den vergangenen Wochen ihre anhaltenden Bedenken geäußert, ihr Fernbleiben angekündigt oder bereits ihre Teilnahme storniert. Die Absagen seitens der Aussteller sind in der Sorge um die Mitarbeiter, aber auch in der wirtschaftlichen Lage der Unternehmen begründet. Die aktuellen Nachrichten um neue Infektionsfälle in Deutschland spielten für diese Entwicklung ebenfalls eine verstärkte Rolle. Zudem bleibt die Reisesituation insbesondere auf interkontinentaler Ebene weiterhin unsicher. Um das Vertrauen unserer Kunden langfristig zu sichern, war diese Entscheidung zum aktuellen Zeitpunkt unausweichlich.“

Neuer Termin für die spoga+gafa

Zwischenzeitlich liegt auch eine Pressemitteilung der spoga+gafa vor. Die Messe wird auf das Früjahr 2021 verschoben. In der Pressemitteilung heißt es:

„Trotz einer fast ausgebuchten Gesamtfläche im Frühjahr 2020 und damit einem exzellenten Anmeldestatus für die spoga+gafa schlugen sich die aktuellen Covid-19-Entwicklungen und die wirtschaftliche Situation immer stärker auf die Lage der Messe nieder. Die Nachrichten um neue Infektionsfälle in Deutschland spielten ebenfalls eine Rolle. Zudem bleibt die Reisesituation insbesondere auf interkontinentaler Ebene derzeit weiter unsicher.

Eine große Mehrheit der Aussteller und Fachbesucher hat sich deshalb in den vergangenen Wochen entschlossen, die spoga+gafa nicht zu besuchen. Auch unsere intensiven Vorbereitungen der Messe und das Maßnahmenpaket #B-SAFE4business zur Corona-konformen Durchführung unserer Fachmessen, reichten am Ende nicht aus, die Verunsicherung der Messebeteiligten zu beruhigen. Aus diesem Grund haben wir die Gesamtsituation gemeinsam mit dem Fachbeirat neu bewertet und entschieden, den Absagen und Wünschen einer Vielzahl von Ausstellern und Besuchern der Branche zu entsprechen und die spoga+gafa 2020 nicht durchzuführen.

Auf Wunsch der Branche haben wir darüber hinaus den Termin der spoga+gafa dauerhaft in die jeweils erste Jahreshälfte verschoben. Damit findet die größte Garten-Lifestylemesse der Welt zukünftig zu einem für weite Teile der Branche besseren Orderzeitpunkt statt. In 2021 findet die spoga+gafa vom 30. Mai bis 1. Juni statt.

Das Wachstum der vergangenen Jahre auf Aussteller-, Flächen- und Besucherseite generierte die spoga+gafa durch eine besonders enge Zusammenarbeit mit der Gartenlifestyle-Branche. Dabei stellte die Koelnmesse stets die Bedürfnisse ihrer Branchen in den Mittelpunkt des Handelns. Die Entwicklung der spoga+gafa, hin zu einer global relevanten Mehrwert- und Kommunikationsplattform, stand und steht dabei im strategischen Fokus der Messeausrichtung. Darauf aufbauend hat die Koelnmesse die Einflüsse der jüngsten Vergangenheit genutzt und gemeinsam mit den beteiligten Gremien über den zukünftigen Veranstaltungstermin der größten Gartenlifestyle-Messe der Welt beraten.“


zum Seitenanfang

zurück