Kooperationsnetzwerk Möbelindustrie
Morgen offene Online-Veranstaltung "Prospektive Möbelbranche 2021"

Andreas Ruf moderiert die Online-Veranstaltung vom Kooperationsnetzwerk Möbelindustrie. Foto: Kooperationsnetzwerk Möbelindustrie

Das Kooperationsnetzwerk Möbelindustrie lädt alle interessierten Branchenteilnehmer morgen, Mittwoch, den 1.9.2021, von 13 Uhr bis 16.30 Uhr zu der offenen Online-Veranstaltung "Prospektive Möbelbranche 2021" ein. Dabei geht es um die Fragestellung, wie sich die Möbelbranche auf die immensen Herausforderungen entlang der gesamten Lieferkette einstellen kann, die sich aus einem sich rasant verändernden Geschäftsumfeld ergeben. Dahinter steht die Überzeugung, dass proprietäre Einzellösungen in einer vernetzten, auf Effizienz getrimmten Gesellschaft keine Zukunft mehr haben.

Moderiert wird die Veranstaltung von Andreas Ruf vom Kooperationsnetzwerk Möbelindustrie. Er begrüßt dabei mehrere Experten aus unterschiedlichen Bereichen, die Impulse und Denkanstöße liefern sollen, den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion mit allen Teilnehmern. Den Anfang macht Dr. Markus Wagemann, Leiter 1. Beschlussabteilung Bundeskartellamt, der die Kooperationsmöglichkeiten in der Möbelbranche aus kartellrechtlicher Sicht beleuchtet und erklärt, was in diesem Bereich erlaubt ist und was nicht. Michael Stiehl von den Rauch Möbelwerken spricht über effiziente Prozesse, die Industrie und Handel gemeinsam entwickeln müssen und über den damit verbundenen Transformationsbedarf in der Möbelbranche. Dr. Johannes B. Berentzen von der Beratungsagentur Wieselhuber & Partner geht auf die Herausforderungen für die Branche im "New-Normal", also in der Nach-Covid-Zeit, ein. Und Dr. Martin Ahnefeld von Ahnefeldt Möbel-Logistik spricht über die Logistik als Erfolgsfaktor und darüber, welche Voraussetzungen in Industrie, Handel und Logistik nötig sein werden, damit die Möbelspediteure ihre Dienstleistung auch in der Zukunft effizient erbringen können.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos und ohne Anmeldung nötig. Interessierte Branchenteilnehmer können einfach durch den Klick auf den Link unter diesem Artikel an der Veranstaltung teilnehmen.


zum Seitenanfang

zurück