„Kücheninnovation des Jahres“
Konsumenten haben entschieden

Die Initiative LifeCare zeichnete auf der Ambiente 42 Gewinner aus neun Ländern mit dem Preis „Kücheninnovation des Jahres“ aus. Foto: Initiative LifeCare

Die Initiative LifeCare hat auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main zum elften Mal die Auszeichnung „Kücheninnovation des Jahres“ verliehen. 42 Gewinner aus neun Ländern haben in diesem Jahr den Preis erhalten.

Bei der Auszeichnung zur „Kücheninnovation des Jahres“ spielt das Urteil der Konsumenten die Hauptrolle. „Der Verbraucher kann letztendlich am besten bewerten, wie innovativ und auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ein Küchengerät oder -möbel tatsächlich ist“, begründet Harald Schultes, Präsident der Initiative LifeCare, den hohen Stellenwert des Verbrauchervotums.

„Golden Award“ für beste Gesamtbewertung

Bei der Preisverleihung wurden auch in diesem Jahr die Besten der Besten mit dem „Golden Award“ geehrt. Die Auszeichnung erhielt das jeweils beliebteste Produkt aus den Kategorien „Küchenmöbel, Küchenspülen und –armaturen“, „Elektrogroßgeräte“, „Elektrokleingeräte“, „Kochgeschirr“, „Küchengeräte“ sowie „Accessoires und Gastronomie“. Gewonnen haben die Hersteller Alno, Grohe, Rieber, Constructa-Neff, Philips, Rösle, Warimex, Villeroy & Boch und Frima.

Auszeichnung „Lieblingsmarke“ vergeben

Im Drei-Jahres-Rhythmus verleiht die Initiative LifeCare zudem das Signet „Lieblingsmarke – vom Verbraucher gewählt“ in Gold und Platin. Die „Lieblingsmarke“ ist die höchste Auszeichnung, mit der Unternehmen innerhalb des Konsumentenpreises „Kücheninnovation des Jahres“ prämiert werden. Das Signet würdigt eine überdurchschnittlich hohe Verbraucherorientierung und konsequente Markenführung. Zwölf Marken können sich mit dieser Auszeichnung schmücken: Alno, Blanco, Rösle, Soehnle, GEFU, KitchenAid, Röndell, Villeroy&Boch, Bauknecht, Franke, Tescoma und Betty Bossi.

zum Seitenanfang

zurück