Küchentreff
Küchentreff und Küchenring kooperieren

Abb.: Küchenring, Küchentreff

Die Gremien von Küchentreff und Küchenring werden zum 1. März eine Kooperation eingehen. Damit wollen beide Verbände noch wachstumsstärkere und verbindlichere Handelspartner für die Industrie sein und tragen mit diesem Schritt der dynamischen und fortschreitenden Konzentration auf Industrie- und Handelsseite Rechnung.

In ihrer schlanken Kostenstruktur, Marktausrichtung und Marktbearbeitung passen die zwei Verbundgruppen, die beide von ihren Mitgliedern getragen werden, optimal zueinander, wie es in der Pressemitteilung heißt. Der Einkauf wird im Rahmen der Kooperation in Zukunft gemeinsam erfolgen. Beide Verbände bleiben jedoch weiterhin rechtlich selbstständig und behalten ihr eigenständiges Verbandsprofil.

Mit dieser Kooperation entsteht ein Zusammenschluss von über 1.000 Küchenspezialisten im In- und Ausland. Die Gesellschafter der jeweiligen Verbände agieren in Deutschland und Österreich, in der Schweiz, in den Niederlanden, in Belgien und in Luxemburg. Gemeinsam mit Alliance, dem Schwesterverband von Küchenring, realisiert der neue Verbund im Küchenbereich ein Zentralregulierungsvolumen von über 1 Mrd. Euro.


zum Seitenanfang

zurück