KüchenTreff
Relaunch der Website

Foto: KüchenTreff

Küchentreff hat seine Website einer Modernisierungskur unterzogen: Mit einem modernen Erscheinungsbild, neuen Möglichkeiten der Kundenansprache und hochwertigem Content für Küchen-Interessierte setzt KüchenTreff seine Digital-Offensive fort.

Der digitale Relaunch von KüchenTreff findet auf zwei Ebenen statt. Den Anfang macht die Website des Verbands. Der neue Auftritt ist seit Mitte Mai 2020 unter www.kuechentreff.de online. Neben dem modernisierten Design wurde auch die Kundenansprache geändert, die jetzt deutlich zielgenauer ist. „Eine klarere Struktur lädt zum Verbleiben auf der Seite ein. Was bleibt sind die Services, die schon die abgelöste Website zur Anlaufstelle für Kücheninteressierte gemacht haben: Über ein breites Content-Angebot können Endkunden sich inspirieren lassen und im zweiten Schritt mit verschiedenen Tools wie dem Online-Küchenplaner oder dem Küchenkonfigurator die individuelle Traumküche planen. So generieren wir Leads, die wir kostenfrei an unsere Mitglieder weitergeben“, sagt Marko Steinmeier, Geschäftsführer KüchenTreff. „Mit dem Relaunch der Website werden wir gezielt in den sozialen Netzwerken Werbung schalten – und die Anzahl der Leads noch einmal deutlich erhöhen.“

Neues Erscheinungsbild auch für die Händler

Neben dem Internetauftritt des Verbands erhielten auch die Websites der Händler eine Generalüberholung. Mit gutem Grund, wie Marko Steinmeier sagt: „Der Stellenwert der digitalen Kommunikation hat sich auch für Küchenstudios verändert. Früher war die Website nicht viel mehr als die Visitenkarte im Netz; heute ist sie der erste Schritt in das Geschäft.“ Die Kunden würden zunächst im Internet nach einem Küchenstudio in der Umgebung suchen, bevor sie es aufsuchen. Ein wertiger, ansprechender Webauftritt sei aus diesem Grund ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Fachhandels.

Mit der neuen Website, bei der zunächst der Verband vorangeht und die Mitglieder Stück für Stück folgen werden, unterstreicht KüchenTreff nach eigenen Angaben die Bedeutung digitaler Kommunikation für den Küchenhandel – und biete seinen Mitgliedern eine SEO-optimierte State-of-the-Art-Lösung, von der alle profitieren sollen: „der Kunde, weil er mehr Möglichkeiten erhält, sich vorab – auch über den Küchenkauf selbst – zu informieren; das Küchenstudio, weil es auf einfachem Weg potenzielle Kunden erreicht“. Abgerundet wird das Digital-Paket mit dem neuen Händler-Portal, das der Kommunikation innerhalb des Verbands dient. Dieses wurde bereits im März gelauncht und habe sich während der Corona-Situation bewährt: „Gerade hier haben wir unsere Händler schnell und zielgerichtet mit hilfreichen Informationen versorgen können“, so Steinmeier. „Damit setzt KüchenTreff einen weiteren Meilenstein für die digitale Kommunikation.“


zum Seitenanfang

zurück