KüchenTreff
Weiterer Standort

Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Filialen KüchenTreff Langenfeld und Haan, mit Lebensgefährtin Vivienne Kretschmer-Galander. Foto: KüchenTreff

Am Samstag, den 2. November, bekommt KüchenTreff Langenfeld Zuwachs: Mit dem Küchenstudio in Haan eröffnet das Team um Jörg Schumacher eine Dependance im elf Kilometer entfernten Ort. „Wir haben uns für eine Eröffnung im kleinen Rahmen entschieden“, sagt Schumacher, der beide Filialen als Geschäftsführer betreibt. „Es wird einen Sektempfang geben und ein paar Überraschungen, doch auf die ganz große Show haben wir bewusst verzichtet.“

Die Idee dahinter: Die Einweihung soll zur Geschäftsphilosophie passen – und die zeichnet sich bei KüchenTreff Langenfeld durch Qualität, Service und Kundenorientierung aus. „Laute Aktionen passen einfach nicht zu uns. Wir wollen lieber persönlich mit den Kunden ins Gespräch kommen. Deswegen wird auch das gesamte Team vor Ort sein.“

Zwölf Mitarbeiter werden zukünftig die Kunden an den beiden Standorten betreuen. Neben der Beratung beschäftigen die Küchenstudios einen festen Stamm an Monteuren. „Unser Erfolgsrezept ist, dass alles aus einer Hand kommt“, so Schumacher. „Unser Ansehen ist nicht nur hinsichtlich der Beratung und Montage hervorragend, sondern wir koordinieren auch Arbeiten, die darüber hinausgehen.“ Dafür arbeiten die Küchenstudios Langenfeld und Haan mit lokalen Dienstleistern zusammen: Steinmetz, Glaser, Holzlieferanten – wenn der Kunde es wünscht, werden Umbauten und Umzüge durchgeführt. „Wir haben Garderoben, Haushaltsräume und sogar schon Schlafzimmermöbel gebaut“, sagt Schumacher.

Im Küchenstudio in Hann finden die Besucher 14 Ausstellungsküchen. „Das neue Küchenstudio gibt uns die Möglichkeit, noch besser auf die Kundenbedürfnisse einzugehen. Und wir sind zuversichtlich, dass KüchenTreff Haan ein ebenso großer Erfolg wird wie der ‚große Bruder‘ in Langenfeld“, so Schumacher.


zum Seitenanfang

zurück