Küchenwohntrends
„Start-up Space“ bietet Raum für Innovationen

Fotos: Die „Küchenwohntrends“ 2019. Foto: trendfairs/ Küchenwohntrends

Vom 5. bis 6. Mai 2020 findet die Küchen- und Einrichtungsmesse „Küchenwohntrends“ in München statt. Bei dieser Edition stehen die Förderung von Nachwuchstalenten und Innovationen im Vordergrund. Mit dem „Start-up Space“ wurde dafür ein eigener Bereich geschaffen. In Talkrunden, Podiumsvorträgen und an Infoständen relevanter Hochschulen wird dort über wichtige Zukunftsthemen kommuniziert: IT-Affinität, E-Commerce, soziale Entwicklungen, gestalterische Trends sowie konstruktives Know-how stehen auf der Agenda. Unter anderem wird die Technische Hochschule Rosenheim mit eigenem Messestand und Podiumsvorträgen vertreten sein.

Junge Start-ups, kreative Designer und Entwickler bekommen mit dem „Start-up Space“ erstmals eine eigene Messefläche. Dieser Hotspot der Gründerszene ist auf zehn Plätze mit jeweils sechs qm und günstigen Konditionen begrenzt. Bis zum 17. Februar 2020 können sich Start-ups um einen der Plätze bewerben.


zum Seitenanfang

zurück