Leicht Küchen – Neue Programme
Ausdrucksstarke Komposition

Die Suche nach dem gehobenen „Einfachen“ in einer schnelllebigen Welt ist allgegenwärtig – bei Leicht konnte man in der Ausstellung im house4kitchen eine Lösung finden.

Vor allem durch den Einsatz von Eichenholz wirkt das neue Programm „Valais“ von Leicht warm und hochwertig. Im Zusammenhang mit „Valais“ wurde erstmals auch die neue Gestaltungslinie „EVO“ vorgestellt. Fotos: Leicht Küchen

Ruhe, Klarheit und Konzentration wird auch von den Küchenmöbelherstellern und ihren Produkten zunehmend eingefordert.
Genau diese Bedürfnisse spricht Leicht Küchen nun mit „Valais“ an. Eine warme und wertige Ausstrahlung verleiht dem Programm die neue Eichenoberfläche mit einer ausdrucksstarken, horizontalen Reliefstruktur. Zugleich überrascht die kühle Präzision bei der Gestaltung von Übergängen und sehr feinen Konturen. Charakteristisch ist zudem das Konzept eines spannungsreichen Materialmixes: Strukturiertes Holz mit einer warmen Tonalität kontrastiert mit der eher kühlen Anmutung des Mattlacks in Carbongrau.

Präzision im Detail

Um für die Küche einen Trends überdauernden, allgemeingültigen Ausdruck zu finden, hat Leicht im Zusammenhang mit „Valais“ das neue Planungskonzept „EVO“ entwickelt. Es ist auch auf andere Küchenmöbelprogramme des Herstellers aus Waldstetten anwendbar und zeichnet sich vor allem durch den nahtlosen Übergang von Arbeitsplatte und Fronten aus. Die annähernd unsichtbare Arbeitsplatte mit ihrer umlaufenden Metallkante schließt bündig mit den Fronten ab und gibt der Küche so eine besondere Komponente, die einen stimmigen und durchgängigen Gesamteindruck entstehen lässt.
„Das neue Planungskonzept ‚EVO‘ verleiht Leicht Küchen zusammen mit den emotional ansprechenden Materialien eine unvergleichlich wertige und wohnliche Qualität“, so Stefan Waldenmaier, Vorstandsvorsitzender der Leicht AG.

Bis zum Innenausbau

Und noch eine Neuerung hatte Leicht im house4kitchen im Zuge der Entwicklung der „Valais“ im Gepäck: Erstmals bietet man auch großformatige Echtholzpaneele an, ebenfalls mit einer ausdrucksstarken Reliefstruktur. Diese wurden speziell für die Wandverkleidung entwickelt und lassen sich auf Wunsch mit filigranen, stimmig in Carbongrau gehaltenen Fachböden ausstatten. Die Paneele können jedoch auch zusammen mit anderen Leicht Programmen geplant werden – ein konsequenter Schritt der Küche in den hochwertigen Innenausbau und damit in den gesamten Wohnraum hinein.

Mit „EVO“ entsteht ein neuer Systemverbund von Arbeitsplatte und Fronten: Diese Ansicht zeigt die umlaufende Kante der Arbeitsplatte, die sich oberhalb der Unterschränke als eine fünf Millimeter starke Linie abzeichnet.
Äußerst präzise ausgeführte Konturen sind das Hauptcharakteristikum der neuen „EVO“-Gestaltungslinie.

zum Seitenanfang

zurück