Leicht Küchen – Neue Programme
Pure Eleganz in der Tradition des Schreinerhandwerks

Mit einem neuen Echtholz-Oberflächenprogramm für raumübergreifende Innenausbaukonzepte will Leicht Küchen in der Architekturwerkstatt Akzente setzen.

Das neue Echtholz-Oberflächenprogramm „Bossa“ von Leicht strahlt eine einladende Ruhe und Einheitlichkeit aus. Fotos: Leicht/P. Schumacher

Ruhe, Großzügigkeit, Lebendigkeit: Mit der Wandverkleidung „Bossa“ präsentiert Leicht Küchen eine neue Front, die in der Küche sowie im gesamten Wohnraum eine gänzlich neue Bildsprache schafft.

Einer hochwertigen Echtholzfront in den Furnieren Eiche oder Walnuss wird hierfür eine besondere Struktur verliehen: Vorstehende, lineare Stäbchen in 7,5 mm Breite und einem
5 mm Abstand zueinander verleihen dem Furnier eine feingliedrige, sehr lebendige und dreidimensionale Wirkung. Dieses Gesamtraster der Stäbchen von 12,5 mm
entspricht exakt dem vertikalen Fugenbild von Leicht.

So wird optisch eine einzigartige Verschmelzung von Küchen-, Wand- und Schrankfronten kreiert – die gesamte Fläche wirkt wie ein Möbel-Solitär, ein nahtloses Raummodul. „Bossa“ kann individuell über den Kochbereich hinaus in Wohnräumen, Fluren, Treppenhäusern sowie anderen Bereichen zum Einsatz kommen, dem Innenausbau ist nahezu keine Grenze gesetzt.

Neben „Bossa“ präsentiert Leicht Küchen in der Architekturwerkstatt auch die neue Korpusfarbe Carbongrau sowie die neue Korpushöhe von 86 cm. Neben den Höhen 73 cm und 80 cm ist es die dritte Korpushöhe von Leicht Küchen, die aufgrund ihres niedrigen Sockels den Blick auf die Küche dezent, aber entscheidend verändern soll. Mehr Informationen unter www.leicht.com.


zum Seitenanfang

zurück