Leicht Küchen
Trauer um Hubert Hermann

Foto: Archiv

Am 3. Januar 2020 verstarb Hubert Herrmann im Alter von 90 Jahren. Der Pensionär war fast 50 Jahre bei Leicht Küchen tätig und leitete als Geschäftsführer und zuletzt als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen. Im Jahr 1999 schied er aus dem Vorstand aus und wechselte in den Aufsichtsrat. Als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender blieb er dem Unternehmen bis zum Jahr 2008 verbunden.

Herrmann begleitete maßgebend die Integration von Leicht Küchen als eigenständige Gesellschaft in den Welle Konzern und war richtungsweisender Wegbereiter bei der Überführung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft im Jahr 1993.

„Er gab überdies entscheidende Impulse für den Erfolg der Gesellschaft und entwickelte die Unternehmensstrategie mit höchstem persönlichem Engagement weiter. Mit visionärem Denken und hoher Kreativität prägte er wie kein Zweiter die Entwicklung des Unternehmens. Auch auf Verbandsebene war er Motor und Pionier der gesamten Branche“, würdigt Leicht Hermann in einer Pressemitteilung. „In Trauer und mit großer Dankbarkeit wird die Leicht Küchen AG ein ehrendes Andenken bewahren. Aufrichtige Anteilnahme und Mitgefühl gelten seiner Ehefrau und seiner Familie.“


zum Seitenanfang

zurück