Leicht – Neue Programme
Harmonische Gesamtwirkung

Leicht bringt noch einmal mehr Wohnlichkeit in die Küche

Mit der Stahlober­fläche des Programms „Steel“ schafft Leicht in Verbindung mit den im Hochschrankblock integrierten Vitrinenschränken „Vero“ ein edles, wohnliches Raumkonzept.

Mit ausdrucksstarken Oberflächen und wohnlichen Gestaltungselementen verschmelzen die Grenzen zwischen Küche und angrenzendem Wohnbereich weiter. Bestes Beispiel hierfür ist das Zusammenspiel des Oberflächenprogramms „Steel“ von Leicht Küchen – jetzt in der Farbe „Ferro“ präsentiert“ – mit spannenden Materialakzenten aus Stahl und den neuen filigranen Vitrinenschränken „Vero“.

Malerische Flächen

Im Herstellungsprozess von „Steel“ wird eingefärbtes Stahlpulver mit einer speziellen Emulsion versehen, durch Säure zum Rosten gebracht, geschliffen und matt lackiert. Das Ergebnis ist eine narbige Struktur, die die Optik von angelaufenem Metall annimmt. Bisher in der hellen, kupferähnlichen Farbe „Corten“ erhältlich, wird das Programm nun durch die dunklere Nuance „Ferro“ erweitert.
Eine harmonische Ergänzung zu „Steel Ferro“ und eine Erweiterung der Gestaltungsvielfalt bei Leicht sind die neuen, dezent getönten Vitrinen „Vero“ mit ihrem eloxierten Metallrahmen. Innen können sie mit Holz, Melamin oder Beton ausgestattet oder matt beziehungsweise hochglänzend lackiert werden. Vertikal angebrachte Lichtsysteme sorgen zusätzlich für eine elegante, gleichmäßige Beleuchtung, die das Innere gekonnt in Szene setzt. Ihre Helligkeit lässt sich regulieren und in der Farbtemperatur variieren. In fünf Breiten sowie mehr als zehn Höhen ist „Vero“ als Unter-, Ober- oder Hochschrank einsetzbar und nahtlos an die Küchenschränke anbindbar.

Der Farbauswahl des Küchenkonzepts folgend, sorgen matte Lackoberflächen am Hochschrankblock für eine elegante Wirkung. Ergänzt wird das Schrankelement durch die neuen Vitrinen „Vero“. Fotos: Leicht Küchen/P. Schumacher

zum Seitenanfang

zurück