Liebherr
Firmengruppe überspringt magische Umsatzmarke

Foto: Liebherr

Die Firmengruppe Liebherr hat im vergangen Jahr mit einem Umsatz von 10.551 Mio. Euro erstmalig in ihrer Geschichte die Marke von zehn Milliarden Euro übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahr erzielte der Hersteller insgesamt eine Steigerung um 739 Mio. Euro oder 7,5%.

In allen Produktbereichen wurden dabei höhere Umsätze erzielt. Bei den Baumaschinen und Mining-Geräten stieg der Umsatz um 10,8% auf 6.833 Mio. Euro. Dazu zählen insbesondere die Sparten Erdbewegung, Fahrzeugkrane und Mining. In den anderen Produktbereichen, zu denen die Sparten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Verzahntechnik und Automationssysteme, Hausgeräte sowie Komponenten und Hotels zählen, konnte der Umsatz insgesamt um 2,0% auf 3.718 Mio. Euro gesteigert werden.

Im Geschäftsjahr 2018 hat sich zudem die Mitarbeiterzahl deutlich erhöht. Zum Jahresende beschäftigte die Liebherr weltweit insgesamt 46.169 Menschen, 2.300 mehr als im Vorjahr.

Für 2019 rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes. Darauf würden die bereits zu Beginn des Jahres sehr gut gefüllten Auftragsbücher hindeuten.


zum Seitenanfang

zurück