Lightcycle
Wigald Bonings Lampensammlung

„Wohin mit Altlampen?“ fragt sich Wigald Boning – und beantwortet diese Frage für Verbraucherinnen und Verbraucher. Foto: Lightcycle

Wigald Boning, Comedian und TV-Moderator, sammelt Nasenhaarschneider, Einkaufszettel, Streichholzschachteln und außerdem auch ausgediente LED- und Energiesparlampen. Letzteres jedoch nur unfreiwillig, da sich ihm die Frage stellte: „Wohin damit?“ Anstatt die Lampen fälschlicherweise im Hausmüll zu entsorgen, sammelten sie sich im Haushalt an. „Ich trenne, allerdings kenne ich – wie viele Verbraucher – auch das unsichere Gefühl, wenn man nicht genau weiß, was wo hingehört“, sagt Boning.

Zusammen mit Lightcycle, Deutschlands größtem Rücknahmesystem für Altlampen, setzt Boning sich nun für die fachgerechte Entsorgung der Leuchtmittel ein. Denn nur so können sie auch recycelt werden. Bis zu 90% der energiesparenden Lampenmaterialien können durch verschiedene Verfahren in den Recyclinganlagen der Wiederverwertung zugeführt werden. Neben Sekundär-Rohstoffen wie Glas und Metall werden auch die in geringen Mengen vorhandenen Schadstoffe wie das in Energiesparlampen enthaltene Quecksilber fachgerecht entnommen und umweltschonend entsorgt.

Mehrere tausend Sammelstellen in Bau-, Drogerie- und Supermärkten sowie in Elektro-Fachgeschäften nehmen alte Lampen kostenlos an. Die nächste Sammelstelle in ihrer Umgebung finden Verbraucherinnen und Verbraucher auf der Seite der Sammelstellensuche.

Mit einem typisch unterhaltsam-informativen Videoclip macht der Comedian die Sammelstellen im Einzelhandel bekannt, denn, so Boning: "Je öfter man über fachgerechte Entsorgung aufklärt, desto weniger Unwissen ergibt sich bei den Verbrauchern.“


zum Seitenanfang

zurück