Lixil
Flutspende als Soforthilfe

„Wir sind mit der Region Nordrhein-Westfalen als Unternehmen eng verbunden, auch einige unserer Mitarbeiter:innen oder deren Angehörige, sowie Kund:innen und Zulieferer:innen sind betroffen – wir wollen den Menschen hier schnell und unbürokratisch helfen“, sagt Thomas Fuhr, Leader Fittings LIXIL International und Co-CEO Grohe AG. Foto: Lixil

Mit großer Bestürzung hat Lixil, Hersteller von Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, zu dessen Portfolio auch die Marke Grohe gehört, die Unwetterkatastrophe in den Regionen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, den Niederlanden und Belgien gesehen, die verheerende Zerstörungen angerichtet und auch Menschenleben gekostet hat. Gemeinsam haben Vorstand und Mitarbeiter entschieden, ein Hilfsprogramm aufzusetzen um dort zu unterstützen, wo Hilfe gerade jetzt dringend notwendig ist.

„Wir möchten an dieser Stelle unser tief empfundenes Mitgefühl all jenen zum Ausdruck bringen, die durch Schäden betroffen sind, ihre Häuser oder gar Angehörige verloren haben. Wir sind mit der Region Nordrhein-Westfalen als Unternehmen eng verbunden, auch einige unserer Mitarbeiter:innen oder deren Angehörige, sowie Kund:innen und Zulieferer:innen sind betroffen – wir wollen den Menschen hier schnell und unbürokratisch helfen“, sagt Thomas Fuhr, Leader Fittings LIXIL International und Co-CEO Grohe AG.
 
Als Soforthilfe für die stark betroffene Behinderteneinrichtung Villa Dominik in Menden stellt Lixil 50.000 Euro zur Verfügung, um hier unbürokratisch den Bewohnern und der Einrichtung zu helfen. Die Villa gehörte einst der Marke Grohe. Weitere 200.000 Euro wird das Unternehmen dem Deutschen Roten Kreuz für die bundesweite Hilfe spenden.
 
„Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle das außerordentliche Engagement einzelner Mitarbeiter:innen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für u.a. die freiwilligen Feuerwehren in den Notfallgebieten unterwegs sind und helfen. Deshalb bieten wir neben einer Hilfe durchs Unternehmen für Betroffene auch eine bezahlte Freistellung für eigene Aufräumarbeiten oder den Freiwilligendienst an“, ergänzt Jonas Brennwald, Leader Lixil EMENA und Co-CEO Grohe AG.


zum Seitenanfang

zurück