Lixil
Steigerung bei Umsatz und Gewinn

Thomas Fuhr, Leader, Lixil Fittings International und Co-CEO Grohe AG, freut sich über ein gutes drittes Quartal. Foto: Lixil

Lixil, Hersteller von Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, zu dem auch die Marke Grohe gehört, hat das dritte Quartal des am 31. März 2022 endenden Geschäftsjahres erfolgreich abgeschlossen: Der konsolidierte Umsatz der ersten neun Monate stieg im Jahresvergleich um 4% auf umgerechnet 8,21 Mrd. Euro.

Die Einnahmen aus internationalen Geschäften stiegen im Jahresvergleich um 20% auf umgerechnet 2,58 Mrd. Euro, unterstützt durch die anhaltend starke Nachfrage in den Regionen in Europa und Americas sowie die wirtschaftliche Erholung in der Region Asien-Pazifik. Die Kerngewinne stiegen im Jahresvergleich um 126 Mio. Euro auf 472,3 Mio. Euro, was auf das Umsatzwachstum in Amerika und Europa, den Fortschritt der Strukturreformen in Japan und Maßnahmen zur Reduzierung der Vertriebs- und Verwaltungskosten seit Beginn des Geschäftsjahres zurückzuführen sei.

In der EMENA-Region konzentriert sich LIXIL darauf, das Wachstum mit der Entwicklung und Einführung eines differenzierten Produkt- und Serviceangebots für jedes Endnutzersegment voranzutreiben. Als Reaktion auf die weltweit wachsende Nachfrage nach Do-it-Yourself (DIY) hat Lixils Marke Grohe die „Grohe QuickFix“-Serie auf den Markt gebracht. Parallel zu Grohes Angebot für professionelle Partner wurde „Grohe QuickFix“ für Verbraucher entwickelt, die einfache Renovierungen und Austauscharbeiten selbst durchführen.


zum Seitenanfang

zurück