Loddenkemper-Gruppe – Neue Programme
Großes Messe-Kino in Oelde

Die Loddenkemper-Gruppe hat die Hausmesse neu aufgestellt und damit einen großen Wurf gelandet

Mit dem Programm „Bridge 1.0“ und der Integration von Boxspring-Betten in die Bettbrücke spielt der Unternehmensverbund Loddenkemper/Femira seine Kernkompetenzen aus beiden Bereichen aus.

Was die Loddenkemper-Gruppe mit Femira und LMIE in diesem Jahr auf der Hausmesse präsentiert hat, das kann man eigentlich nur als ganz großes Kino bezeichnen. Im einmal komplett entkernten und neu aufgebauten Raum-Design-Center in Oelde zeigten sich die Partnerunternehmen ganz neu aufgestellt und spielten die Stärken Ihres Verbundes voll aus. Insbesondere die voll integrierten Kombinationen aus Loddenkemper-Schlafzimmern und Femira-Boxspring-Betten überzeugten die Fachbesucher. Damit hauchte man auch der eigentlich aus der Mode gekommenen Bettbrücke wieder neues Leben sein. Im Programm „Bridge 1.0“ wird dieses stauraumorientierte Schlafzimmerkonzept neu interpretiert und zeitgemäß modern umgesetzt. Aber das Programm kann noch mehr, denn es eignet sich auch für Lofts und Apartements als Raumteiler, so dass auf der Bettbrücken-Rückseite eine Wohnmöbelkonfiguration integriert wird. Und Nicht zuletzt lässt sich in dem Programm auch noch der Zugang zu einem begehbaren Kleiderschrank integrieren – diese immer beliebter werdende Produktgruppe erlaubt besonders großzügige Lösungen für hohe Ansprüche.
 

Schräge Sachen mit Pfiff

Das zweite große neue Programm im Schlafzimmerbereich ist bei Loddenkemper „Slash“ bei dem die geraden Linien klassischer Kastenmöbel aufgebrochen werden und das seinen besonderen Reiz aus dem Spiel mit Farben und Stoffen bezieht. Farblich abgesetzte, schräg verlaufende Schrankfronten mit Alcantara bezogen sind ein optisches Highlight und können wieder mehr Leben in die manchmal etwas angestaubt wirkenden Schlafzimmerabteilungen bringen. Mit dem Schnell­lie­fer­programm „Subito“ bedient Lodden­kemper schließlich die ganz eiligen – alle Möbel aus dem Programm sind Lagerware und damit binnen zehn Tagen beim Handel oder sogar binnen zwei Tagen vom Händler am Werk abholbar, wenn es mal wirklich schnell gehen muss. Und mit der Matratze „MySafety“ landete Femnira während der Hausmesse noch einen echten Überraschungs-Hit – in die Matratze wird nämlich am Fußende ein echter Tresor integriert, so dass alle Menschen, die ihr Geld bisher unter der Matratze gespart haben, dieses jetzt ganz sicher in der Matratze aufbewahren können. Ein echter Hingucker für die Möbelausstellung.

Ob farblich abgesetzt oder in der gleichen Farbe, die aufgebrochene Linienführung beschert „Slash“ das gewisse Etwas.


Das „Make-Over“ hat der Hausmesse bei Loddenkemper, Femira und LMIE spürbar gut getan. Bekannte Laufwege wurden aufgebrochen, neue Darstellungsformen gewählt und die gesamte Struktur verändert, so dass sich aus dem etwas langweiligen linearen Rundlauf eine Präsentation von aufregenden Wohnbildern ergeben hat, die allen drei Partnerunternehmen einen wirkungsvolleren Auftritt ermöglicht. Arnd Schwarze

Ein echter Hingucker: Die Matratze „MySafety“ spielt mit dem Klischee des Bargelds unter der Matratze und macht diese Idee sicher. Fotos: Loddenkemper-Gruppe

zum Seitenanfang

zurück