M.O.W. 2018
Vier Wochen bis zum Start

Ausstellerverzeichnis online

Foto: M.O.W.

In rund vier Wochen startet die M.O.W. am 16. September mit über 460 Ausstellern aus 36 Nationen im Messezentrum Bad Salzuflen. Dies entspricht einem Ausstellerzuwachs von 10% und einem Internationalitätsgrad von 58% – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 4%. Bis 20. September finden Facheinkäufer im Messezentrum Bad Salzuflen Möbel für die Mitte des Marktes.

Die M.O.W. 2018 widmet sich dem Thema Schlafen in aller Breite und Tiefe. Polstermöbel präsentieren sich dieses Jahr in großer Zahl und Vielfalt. Massivholz wächst weiter. Zerlegte Küchen kommen. Die großen Sortimentsbausteine Bad, Diele, Wohnen, Speisen nehmen ihrer Bedeutung als Kernbereiche entsprechend Raum ein. Daneben finden sich SB, Junges Wohnen und Fachsortimente als wichtige Umsatzanreize, die sich schnell umsetzen lassen. „Nach dem bisherigen, bewegten Jahresverlauf ist die M.O.W. für den Brachen-Erfolg 2019 richtig wichtig“, heißt es in einer Mitteilung.

Das alphabetische Ausstellerverzeichnis der M.O.W. 2018 finden Sie hier.

Internationalisierung nimmt zu

195 Unternehmen kommen aus Deutschland, über 260 Firmen reisen aus dem Ausland an. Mit 11% führt Polen die Ausstellerstatistik an, gefolgt von den Niederlanden (6%), Bosnien und Herzegowina (5%) und Italien (4%). Frankreich und China teilen sich den Platz mit Dänemark (3%). Die Türkei reiht sich hinter Estland und Österreich ein, gefolgt von Belgien. Die Statistik entspreche dem Markt bzw. den Liefer- Produktionsländern für Möbel. Sie zeige die Veränderungen der M.O.W. – siehe die Hinzunahme starker Länderpräsentationen und Gemeinschaftsstände wie Frankreich und Bosnien. Sie bestätige das Bestreben der Messe, vermehrt Firmen mit geringerem Flächenbedarf eine Teilnahme zur ermöglichen. Heißt: Auf der M.O.W. 2018 finden sich neben den Big Playern verstärkt Nischenanbieter, die insbesondere für Spezialisten interessant sein dürften. Die Konzentration bleibe auf der Mitte des Marktes und den Möbelkonsum. Die Messe richte sich damit noch stärker an dem Bedarf von Studios und Fachgeschäften aus, an Onlinern und an den einzelnen Anschlusshäusern. „Verbände und Großkunden werden dabei keinesfalls aus dem Auge verloren. Im Gegenteil – diese neuen Themen der M.O.W. sollten gerade auch für die Großen der Branche interessant und wichtig sein“, heißt es seitens der Veranstalter.

Die M.O.W. 2018 findet vom 16. bis 20. September auf 85.000 qm Ausstellungsfläche im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Öffnungszeiten sind Sonntag bis Mittwoch von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr.


zum Seitenanfang

zurück