M.O.W.
Gut gestartet

Messe-Chef Bernd Schäfermeier. Foto: Archiv

Seit gestern hat die M.O.W. in Bad Salzuflen ihre Pforten geöffnet. Messe-Chef Bernd Schäfermeier ist mit dem Messestart sehr zufrieden: „Die M.O.W. ist gut gestartet.“

412 Aussteller aus 38 Nationen präsentieren auf 80.000 qm im ausgebuchten Messzentrum in Bad Salzuflen seit gestern und noch bis zum 22. September ihre Möbel-Innovationen. Konsumorientierte Sofas, Sessel und Schlafsofas von SB bis Design, eine große Auswahl an Systemprogrammen und Einzelmöbeln fürs konventionelle Einrichten, Neuheiten für Junges Wohnen sowie SB/Discount. Wohnwände sowie Medien- und TV-Möbel fürs Wohnzimmer. Kleiderschränke, Betten und Boxspring in allen Preislagen. Speisezimmer mit einer großen Auswahl an Tisch- und Stuhlsystemen. Außerdem Badmöbel von Einstieg bis Hochwert sowie Dielenmöbel, Schuhschränke und Einzelmöbel in allen Ausführungen und Baby-/Kind- und Jugendmöbel sowie Massivholzmöbel für alle Wohnbereiche von Diele bis Bad.

Die Anzahl der neuen Produkte, Sortimente und Konzepte, mit denen die 412 M.O.W. Aussteller aufwarten, ist groß. Ebenso die Stilvielfalt von Skandinavisch bis Retro.

Auffallend ist, dass die Aussteller sehr viel an ihren Stand- und Präsentationskonzeptionen gearbeitet haben. Ein Highlight hierzu ist beispielsweise der Stand von MCA. MCA hat u.a. mit den Vogelsänger Studios ein neues Konzept entwickelt und umgesetzt.

Auch insgesamt bestätigt sich, dass sich die Messe – wie von Bernd Schäfermeier im Vorfeld bereits angekündigt – mit „einem neuen Gesicht“ präsentiert und mit einer insgesamt viel stimmigeren Präsentation aufwartet.  

zum Seitenanfang

zurück