M.O.W.
Vorfreude auf die M.O.W. 2021

Das Team der M.O.W. blickt zuversichtlich auf die diesjährige Messe im Herbst. Foto: M.O.W.

Die Vorfreude auf die M.O.W. vom 19. bis 23. September im Messezentrum Bad Salzuflen ist bei allen Beteiligten groß. Messe ist wichtig fürs Business – maßgeblich im Hinblick auf neue Ware, Vermarktungsideen und Konzepte. Essentiell für den geschäftlichen Austausch. Und besonders elementar für den Zusammenhalt der Branche. Dabei sein, wenn man sich wieder trifft! Neben der Präsentation von neuen Ausstellern stehen für die Messemacher Bernd Schäfermeier und Andreas Reibchen interessante Themeninnovationen, Digitalformate und Netzwerkansätze auf der Agenda.

Nachdem das M.O.W.-Team mit der Durchführung der Veranstaltung im Herbst 2020 gezeigt hat, dass Messe auch zu Corona-Zeiten funktioniert, soll die M.O.W. 2021 in ganz neuem Licht erscheinen. Die Veranstalter ziehen zahlreiche Register, um das Branchenevent noch zukunftsorientierter aufzustellen. Übergeordnetes Ziel ist es, alle für die Branche relevanten Player in Bad Salzuflen zusammenzubringen und das Event mit Digitalformaten anzureichern.

Neues Marketingpaket für Aussteller  

Der M.O.W. Katalog weicht einer erweiterten virtuellen Präsentations-möglichkeit für Aussteller. Jedes Unternehmen erhält seinen eigenen „Space“ auf der M.O.W.-Internet-Plattform, um sich ganzjährig in Bild, Wort und Film darzustellen und Angebote sowie Kontakte zu kommunizieren. Die Firmen können den eigenen Auftritt jederzeit aktualisieren. Das Aussteller- und Warengruppenverzeichnis der M.O.W. soll so zum digitalen Nachschlagewerk für alle werden, die professionell Möbel vermarkten.

360GradPlaza in Halle 12

Dieses neue Konzept rückt Spezialisten aus den Bereichen Prozessoptimierung, E-Commerce, Omnichannel-Marketing, Nachhaltigkeit, Logistik und Personal in den Fokus. Die neue Dienstleister-Plattform ist ein innovatives Hybrid-Format, das den Messeauftritt in Halle 12 mit einer digitalen 365 Tage Präsenz verbindet und das M.O.W.-Aussteller-Spektrum um relevante Dienstleister der Branche erweitert.

Erweitertes Angebot Polster

Neuen Input für Sortiment und Werbung für alle Vertriebskanäle bieten die Aussteller im sogenannten „Polsterforum“ in Halle 20 und 21. Alternativ zu den bewährten Herstellern präsentieren sich in diesem Jahr nationale und internationale Unternehmen wie Nicoletti, Man Wah, Romessa, Puszman, Atlantic und Spin.

Neue Struktur und Belegung Halle 5 und 6

Die beiden Hallen 5 und 6 im Messezentrum Bad Salzuflen erhalten ein neues Gesicht mit einem interessanten, breit gefächertem Ausstellerspektrum. Dabei sind unter anderem Firmen wie D+N mit Polstermöbeln und MCA, die hier mit einer zusätzlichen Fläche vertreten sein werden. 

Viele interessante Neuaussteller

Zudem finden sich auch in den übrigen Hallen und Warengruppen neue, interessante Aussteller wie beispielsweise Van Landschoot, die sich auf Boxspringbetten verstehen, oder Composad, House Nordic und HMW Collection, die das Möbel-Angebot für Mitnahme und Junges Wohnen auf der M.O.W. bereichern. Insgesamt sind aktuell bereits fast 80 % der Fläche im Messezentrum Bad Salzuflen belegt. 

Dabei sein ist alles

Die M.O.W. im September wird besondere Bedeutung haben. „Dabei sein! Die Vorfreude auf echte Begegnungen ist riesig“, hört das M.O.W. Team nach eigenen Angaben täglich. „Wir arbeiten hart daran, der Mitte des Marktes mit der M.O.W. die Plattform zu geben, die sie aktuell braucht: mit den relevanten Partnern für ein erfolgreiches Geschäft, mit dem Austausch auf Augenhöhe und mit den gewinnbringenden Mehrwerten, die einen Besuch doppelt lohnenswert machen. Für die Inhaber der mittelständischen Anschlusshäuser, Studios und Spezialisten ebenso wie für die großen Filialisten, Einkaufsverbände, SB-Discounter, Baumärkte, Versender, Food-/Nonfood-Vermarkter und Pure-Internet-Player“, so die Messemacher aus Bad Salzuflen


zum Seitenanfang

zurück