M.O.W.
Weitere renommierte Neuzugänge

Foto: Archiv

Neuer Input für alle Warengruppen und Möbel-Vertriebsformen der M.O.W.: Nationale und internationale Neuzugänge bereichern vom 18. bis 22. September 2016 das Angebot für die Mitte des Marktes und heben mit ihren innovativen Produkten und Konzepten das Qualitätsniveau im Messezentrum Bad Salzuflen nochmals an, wie der Veranstalter mitteilt. So stellt sich das Polstersegment in Top-Besetzung auf: darunter Firmen wie Cotta, Home Group, Chateau d’Ax, die Boydak-Gruppe/Istikbal und HTL. Das Junge Wohnen legt nach mit Ausstellergrößen wie Actona und ArteM. Das konventionelle Einrichten – ein wichtiger Schwerpunkt der M.O.W. – wird im Designbereich erweitert durch Unternehmen wie Hammel, Epoca und A.Brito. Massivholz bekommt Verstärkung durch Girardeau sowie LM Landmöbel und Domitalia macht sich stark fürs Speisen.

Für die Warengruppe Badmöbel verfügt die M.O.W. seit Bestehen des Kompetenzzentrums in Halle 12 über Alleinstellung; diese Position wird im Herbst 2016 durch Neuzugänge wie Dedecker sowie Vertex und Orka erneut unterstrichen. Zuwachs erfahren außerdem die Segmente Schlafen sowie Baby, Kind und Jugend. Einzigartig in diesem Herbst: das Angebot rund um die Diele. Alle Neuerungen setzen auf der soliden Basis einer namhaften Ausstellerschaft auf, die der M.O.W. seit vielen Jahren die Treue hält.

Durch die Neubelegungen erhalten insbesondere die Hallen 2, 5/6, 22.1 und 22.2 im Messezentrum Bad Salzuflen einen völlig veränderten Auftritt. Auch in den übrigen Hallen wird es durch Platzierungswechsel und Flächenvergrößerungen zu spannenden Überraschungen in der Präsentation kommen. Allein über 7.500 qm der Dauerausstellungen werden komplett neu gestaltet. Dabei bleibt die M.O.W. für die Fachbesucher übersichtlich strukturiert. Der kostenfreie Messe-Shuttle übernimmt den Pendelverkehr zwischen den Hallen.

Die vorläufige Ausstellerliste steht auf der Website www.mow.de zum Download bereit.

zum Seitenanfang

zurück