Maison&Objet
Sebastian Herkner ist Designer des Jahres

Lockerer Plausch über das Designer-Leben: Sebastian Herkner (l.) im Gespräch mit Bilgen Cosgun, Creative Director der Agentur In-Between (Istanbul/Berlin). Foto: Merkel

Vor einem ausgewählten Kreis von Einkäufern, Ausstellern und Medienvertretern informierten die Organisatoren der Maison&Objet gestern, am 12. November, in München über die kommende Veranstaltung, die vom 18. bis 22. Januar 2019 in Paris stattfindet.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Leitthema der nächsten Messe vorgestellt. Mit dem leicht ironisch klingenden Motto „Excuse my French“ soll auf das international steigende Interesse an Frankreich eingegangen werden. Vincent Grégoire von der Pariser Trendagentur Nelly-Rodi erklärte hierzu: „Im Ausland lässt sich eine wiedererweckte Neugier auf Frankreich feststellen.“ Außerdem gelte Frankreich als Referenz für Kunst, Mode, Design und Lifestyle und sei für viele der absolute Inbegriff der Eleganz.

Das Treffen in München wurde auch genutzt, um den „Designer des Jahres“ zu präsentieren. Im kommenden Januar erhält diese Auszeichnung der deutsche Kreative Sebastian Herkner . Für die nächste Maison&Objet stehen im Messezentrum Paris-Nord Villepinte 115.000 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung, wo sich rund 3.000 Marken aus den Bereichen Lifestyle, Innenraumgestaltung und Design präsentieren. Erwartet werden 90.000 Besucher, darunter 50% aus dem Ausland.


zum Seitenanfang

zurück