Meble Polska 2018
Globale Strahlkraft steigt weiter

Foto: Schultheiß

Wie der Direktor der Meble Polska, Józef Szyszka (Foto), jetzt offiziell mitteilt, sind auch in diesem Jahr wieder Vertreter von den größten Einkaufs-Gruppen und Handels-Ketten aus aller Welt nach Posen gereist. Entsprechend hätten die Aussteller einstimmig die hohe Qualität der Fachbesucher unterstrichen und hätten eine besonders zahlreiche Präsenz der Schlüssel-Einkäufer mit großen Einkaufs-Budgets registriert.

Mit einem Anteil der ausländischen Messe-Gäste von 34% stieg die Internationalität auch auf Fachbesucher-Seite dabei weiter. Die zahlreichste Gruppe unter den ausländischen Kaufleuten seien Deutsche mit 14,6% gewesen. Auf dem zweiten Platz folgten die Tschechen (7,6%), die in diesem Jahr damit die Zahl der Einkäufer aus Großbritannien (7,5%) sogar noch überholten.

Nach einem Rückgang der Gäste-Zahl aus der Ukraine im vergangenen Jahr, dessen Ursache die instabile politische Situation bei Polens östlichem Nachbarn war, stieg deren Zahl jetzt wieder erheblich an. Damit stellten die Ukrainer die viertgrößte Gruppe an den ausländischen Besuchern (6,3%). Ein sehr großer, geradezu sprunghafter Anstieg der Besucherzahlen wurde auch bei den Gästen aus Russland (dreifacher Anstieg), Rumänien, Weißrussland, Israel, Bulgarien, Dänemark, Bosnien und Herzegowina, Griechenland, China und den Vereinigten Staaten verzeichnet. Auch Gäste aus vielen neuen exotischen Märkten reisten nach Posen an wie z.B. aus Bahrain, Guatemala, Südkorea, Libanon, Irak, Japan und Kuwait.

Die größte B2B- Möbel- und Einrichtungs-Fachmesse in Osteuropa vom 6. bis 9. März habe eine Fläche von 62.000 qm über in 11 Messe-Pavillons belegt. Zu den parallel stattfindenden Messen Meble Polska, Home Decor und Arena Design seien insgesamt 23.609 Besucher angereist, darunter 20.885 Fachbesucher aus 59 Ländern.


zum Seitenanfang

zurück