MHK Group
Unterstützung auch im Lockdown 2.0

„Hinter uns liegt ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr – nicht nur für unsere Partner im Küchenfachhandel, sondern auch für unsere Fachhandwerksbetriebe der SHK-, Maler- und Wohnbaubranchen“, konstatiert Werner Heilos, Vorstandsvorsitzender der MHK Group. Foto: MHK Group

Mit viel Rückenwind starten die MHK Group und ihre Gesellschafter aus Handel und Handwerk in das Jahr 2021. „Hinter uns liegt ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr – nicht nur für unsere Partner im Küchenfachhandel, sondern auch für unsere Fachhandwerksbetriebe der SHK-, Maler- und Wohnbaubranchen“, konstatiert der Vorstandsvorsitzende der Dreieicher Gruppe Werner Heilos. Daran wolle man im neuen Jahr anknüpfen. Zwar sei das Geschäft – bedingt durch den seit dem 16. Dezember 2020 geltenden Lockdown 2.0 – etwas ruhiger, aber „bei unseren Partnern ist die Pipeline noch sehr gut gefüllt, sodass die Aufträge in den letzten Wochen des Lockdowns, aber auch in den kommenden abgearbeitet werden können“.

Dennoch gehe es gerade jetzt darum, den Anschluss zu halten, beispielsweise durch Onlineberatungen. In diesem Punkt seien die MHK-Partner mit den im Frühjahr gemachten Erfahrungen sehr gut vorbereitet. Um die Folgen der am Dienstag bis zum vorerst 31. Januar beschlossenen Lockdown-Verlängerung abzufangen, unterstützt die MHK Group ihre Gesellschafter wie bereits in der ersten Schließungsphase wieder mit ihrem umfangreichen Coronahilfe-Newsletter und wichtigen Informationen sowie mit neuen Services. „Social-Media-Kampagnen, besondere Aktionen und spezielle Webseminare sowie Finanzierungsangebote sind nur einige Maßnahmen, die wir als Systemverbund zur Verfügung stellen“, hebt Werner Heilos hervor. Gemeinsam und gestärkt werde man auch diesen Lockdown meistern, sind die Dreieicher überzeugt.


zum Seitenanfang

zurück