Miele – Neue Programme
Für mehr Eleganz

Miele wertet seinen Kochgeräte-Bestseller weiter auf

Die Planung einer komplett flächenbündigen Küche ist mit dem neuen Kochfeld mit ­integriertem Dunstabzug von Miele möglich. Foto: Miele

Für mehr Eleganz und eine verbesserte Funktionalität bekommt das Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug von Miele jetzt eine flächenbündige Abdeckung für den Abzug. Ein designstarker Komfortgewinn, denn Töpfe und Pfannen gleiten nicht nur mit Leichtigkeit über das neue, plan in die Glaskeramik eingelassene Lüftungsgitter, das überarbeitete Kochfeld wirkt auch eleganter und harmoniert noch besser mit den vollflächigen Glasfronten und integrierten Displays der Einbaugerätegeneration „7000“.

Technik auf hohem Niveau

Technisch bleibt das 80 cm breite Gerät unangetastet. Die beiden Kochbereiche links und rechts vom mittig platzierten Dunstabzug sind weiterhin mit der „PowerFlex“-Technologie von Miele ausgestattet. Diese erkennt automatisch, ob ­einzelne Töpfe oder größeres Kochgeschirr aufgesetzt wird. Für das ultraschnelle Ankochen größerer Wassermengen steht ein „TwinBooster“ mit einer Maximalleistung von bis zu 7,3 kW zur Verfügung.

Die gesamte Lüftungstechnik verbirgt sich dezent im Unterschrank und lässt dank kompakter Bauweise noch genug Raum für (gekürzte) Schubladen. Zur Wahl stehen Abluft- oder Umluftbetrieb, wobei letzterer auch für hochwärme-gedämmte Gebäude geeignet ist. Mit der Funktion „Con@ctivity“ passt sich die Leistung des Lüftungssystems automatisch dem tatsächlichen Kochgeschehen an. Nach Beendigung des Kochvorgangs und kurzer Nachlaufzeit schaltet sich der Dunstabzug auch wieder aus.

In einer exklusiven Filterbox sind die zehnlagigen Edelstahl-Metallfettfilter verarbeitet. Die Box kann einfach herausgenommen und im Geschirrspüler gereinigt werden. Hinter den Fettfiltern befindet sich das CleanCover: eine glatte Oberfläche ohne scharfe Metallkanten oder elektrische Bauteile. Sie ist leicht zu reinigen und schützt vor Berührung mit Kabel und Motorteilen. Sollte einmal etwas überkochen und in den ­Lüftungsschacht gelangen, wird die Flüssigkeit in einer Mulde aufgefangen.

Zwei Ausführungen ab Februar 2020

Das neue Kochfeld kommt im Februar 2020 in zwei Ausführungen in den Handel; ein Modell mit hochstehendem, schmalen Edelstahlrahmen und eine Variante ohne Rahmen, die sowohl für eine aufliegende als auch für eine flächenbündige Installation geeignet ist. Die Variante mit aufliegendem ­Wrasenabzug bleibt ebenfalls im Programm.


zum Seitenanfang

zurück