Miele
Weiter auf Wachstumskurs

Dr. Markus Miele, Geschäftsführender Gesellschafter der Miele Gruppe. Foto: Miele

Auf seiner virtuellen Herbstpressekonferenz hat der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten die weiter verbesserte Umwelt- und Klimafreundlichkeit seiner Produkte in den Fokus gerückt.

Wer sich für Miele entscheide, spar künftig noch mehr Energie und schone die Natur zusätzlich, so das Unternehmen. Beispiele hierfür seien das Trocknen mit bester Energieeffizienz oder die neuen Einbau-Kühlschränke der Generation K 7000 mit aktiver Befeuchtung. Damit blieben Obst und Gemüse länger frisch, und weniger Lebensmittel würden im Müll landen.

Ebenfalls auf der Agenda: Die Miele-Strategie für weniger CO2-Ausstoß an den Standorten – und die Langlebigkeit der Miele-Produkte als die wahre Form von Nachhaltigkeit.

Eine positive Nachricht gab es auch zum Geschäftsverlauf: Zur Jahresmitte liegt der Umsatz der Miele Gruppe deutlich über Vorjahr. Die Wachstumsprognose für die zweite Jahreshälfte bleibe indes schwierig, insbesondere wegen der vielfach beschriebenen Lieferengpässe bei bestimmten Elektronikbauteilen. Trotz aller Unwägbarkeiten setzt Miele aber auch für das gesamte Jahr 2021 auf einen positiven Geschäftsverlauf.


zum Seitenanfang

zurück