moebel.de
Launcht meubles.fr in Frankreich

Abb.: moebel.de

Das neue Portal von moebel.de in Frankreich, meubles.fr, ging am gestrigen Dienstag, den 27. September, an den Start. Ab sofort können auf dem französischen Markt tätige Onlineshops für Möbel und Einrichtungsgegenstände hier ihre Produkte präsentieren.

Wie auf dem deutschen Portal hat der User die Möglichkeit, in über 600 Kategorien sowie unter Nutzung verschiedener produktspezifischer Filter, das passende Möbel zu finden. meubles.fr ist laut Pressemitteilung damit die erste vertikale Suchmaschine für Möbel in Frankreich. Zum Zeitpunkt des Launchs von meubles.fr werden über 100.000 Produkte auf der Seite verfügbar sein.

Das Einrichtungsportal moebel.de ist seit knapp zehn Jahren mit starkem Wachstum auf dem deutschen Markt unterwegs – die Nutzerzahlen und die Anzahl der Partner steigen jährlich. Für Vorstand Arne Stock ist jetzt der richtige Zeitpunkt zur Internationalisierung gekommen. „Damit besetzen wir die Pole Position, da es hier bisher noch keine vertikale Suchmaschine für Möbel gibt“, erklärt Arne Stock, warum sich moebel.de für den Launch auf dem französischen Markt entschieden hat. „Frankreich zeichnet sich außerdem durch eine wachstumsstarke Wirtschaft aus. Weiterhin ist das Land für die deutsche Möbelindustrie immer noch der wichtigste Exportmarkt, gleichzeitig ist auch die dortige Möbelindustrie sehr stark.“

Zu den ersten Partnern in Frankreich zählt Tikamoon. Ein deutschfranzösischer
Händler für Massivholzmöbel, der schon seit 2013 mit moebel.de zusammenarbeitet. „Für unseren deutschen Shop ist moebel.de ein äußerst relevantes Online-Marketing-Tool. Wir erhoffen uns durch meubles.fr die gleich hohe Schlagkraft in Frankreich, um Endverbraucher zu gewinnen und sind deshalb natürlich vom Start an mit dabei“, so Geschäftsführer Thibault Deslorieux von Tikamoon.

zum Seitenanfang

zurück