Möbel Hesse
Golfspielen für den guten Zweck

Unternehmer Robert Andreas Hesse (rechts) überreicht den symbolischen Scheck in Höhe von 3000 Euro für die NP-Sportstiftung an Carsten Bergmann, Chefredakteur der NP. Foto: Möbel Hesse

Möbel Hesse, der Traditions-Möbelhändler aus Garbsen bei Hannover, zeigt großes Engagement von Sportlern für Sportler und unterstützt die Sportstiftung der Tageszeitung Neue Presse (NP) mit 3000 Euro – der Erlös ist beim Möbel-Hesse-Golf-Cup in diesem Sommer zusammengekommen. Bei der 20. Auflage von Norddeutschlands größter Golfturnierserie waren bei neun Turnieren rund 700 Sportler auf den Golfplätzen rund um Hannover angetreten und haben dabei einen Teil ihres Startgeldes für den guten Zweck gespendet. 

Die NP-Sportstiftung, 2007 vom ehemaligen NP-Chefredakteur Bodo Krüger, dem damaligen Chef der Verlagsgesellschaft Madsack Herbert Flecken und Reinhard Rawe, dem Vorstandsvorsitzenden des Landessportbundes, gegründet, unterstützt Einzelsportler, Mannschaften, Initiativen und Vereine gleichermaßen. Seit Gründung der Stiftung hat die NP-Sportstiftung Projekte in der Region mit einer Summe von mehr als 400.000 Euro gefördert. „Wir unterstützen Sportler in mehr als 60 Sportarten – von Turnern über Voltigierer und Basketballer bis hin zu Rollstuhlsportlern“, sagte Carsten Bergmann, Chefredakteur der Neuen Presse, anlässlich der Spendenübergabe vor dem Einrichtungshaus. Ohne Spenden wie diese könnte die NP-Sportstiftung auf Dauer nicht bestehen. „Insbesondere in diesem Jahr, das erneut geprägt war von der Corona-Pandemie, helfen die 3000 Euro weiter“, betonte Christoph Dannowski, Marketingchef der NP. Die Auswirkungen der Pandemie auch auf den Sport seien enorm. „Viele Sportarten konnten gar nicht mehr betrieben werden“, sagte Bergmann. „Und viele etablierte Veranstaltungen, die die NP-Sportstiftung unterstützen, sind ausgefallen.“ 

„Das ist eine tolle und wichtige Kooperation“, so Unternehmer Robert Andreas Hesse. „Das Geld kommt genau da an, wo es fehlt“. So ist etwa eins von mehr als 200 geförderten Projekte der neue Rennrollstuhl der Sportlerin Tina Deeken vom VfL Eintracht Hannover. Die Triathletin hat ein weitgehend gelähmtes Bein wegen eines angeborenen Hüftschadens. Mit dem Rennrollstuhl, der individuell für sie angefertigt wurde, kann sie nun ihrem Sport besser denn je nachgehen. 

Möbel Hesse hatte in diesem Sommer die 20. Auflage des Möbel-Hesse-Golf-Cups organisiert – wenn auch ein Jahr später als geplant. Denn ausgerechnet im Jubilä- umsjahr 2020 zum 75-jährigen Bestehen des Möbelhauses hatte die renommierten Turnierreihe wegen der Corona-Pandemie pausieren müssen. „Der Jubiläumscup war wie ein Neustart“, sagte Unternehmer und Gastgeber Hesse. „Für die Sportler, die Clubs und für unsere Kooperationspartner.“ Alle Beteiligten hätten lange dafür gekämpft, die Turniere corona-konform und sicher organisieren zu können – sogar mit einer eigenen kleinen Teststation vor jedem Turnier. „Es lief so gut, wie immer“, so Hesse erfreut. „Und wir haben eine riesengroße Wertschätzung von den Sportlern und Vereinen erfahren.“ Entsprechend planen die Organisatoren bereits die nächste Auflage des Möbel-Hesse-Golf-Cups, der im Mai 2022 starten soll.


zum Seitenanfang

zurück