Möbel Hesse und Europa-Möbel-Umweltstiftung
Fördern biologische Vielfalt

Treffen sich zur Spendenübergabe im Naturpavillon von Möbel Hesse: (v.l.) Robert Moritz Hesse, Robert Andreas Hesse, Garbsens Bürgermeister Christian Grahl und Projektleiter Lars Scheumann. Foto: Möbel Hesse

Mehr Artenvielfalt und damit mehr Lebensraum für Insekten: Auf mehr als 4.700 qm entstehen im nächsten Frühjahr Blumenwiesen im Garbsener Stadtpark. Möglich macht das eine Spende des Familienunternehmens Möbel Hesse mit Fördermitteln der Europa-Möbel-Umweltstiftung an die Stadt Garbsen in Höhe von 10.500 Euro. Das Einrichtungshaus in Garbsen-Berenbostel unterstützt die Anlage der sogenannten Blühwiesen anlässlich seines 75-jährigen Firmenjubiläums. 

„Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit stehen schon lange auf unserer Agenda“, sagte Robert Andreas Hesse, Inhaber von Möbel Hesse, anlässlich der Spendenübergabe an Garbsens Bürgermeister Christian Grahl im Naturpavillon des Einrichtungshauses. „Ökologisches Bewusstsein und nachhaltiges Denken sind Themen, die uns alle kontinuierlich betreffen und unsere Zukunft prägen werden. Wir wollen mit unserem Engagement dem dramatischen Insektensterben entgegenwirken und zur Biodiversität im Gebiet der Stadt Garbsen beitragen“, sagte Hesse.

Aussaat im nächsten Frühjahr

Blühen soll es auf Flächen südlich und östlich des Ringofens, am Zugang zum Stadtpark am Theodor-Lessing-Ring sowie am Zugang am Martin-Niemöller-Weg. Dafür wandeln die Mitarbeiter der Stadt vorhandene Rasenfläche in Wiesenflächen um. „Wir lassen im Frühjahr eine heimische Wiesensaatmischung aus 40 verschiedenen Pflanzenarten aussäen“, berichtete Projektleiter Lars Scheumann von der städtischen Abteilung Stadtgrün. „Dazu zählen Gräser und Kräuter sowie Blumen wie Glockenblumen, Storchschnabel, Malven und Ranunkeln.“ Keine der Wiesen werde der anderen gleichen.

„Das ist ein sehr gelungenes Projekt“, betonte Bürgermeister Grahl. Möbel Hesse habe sich bereits in der Vergangenheit wiederholt für Natur, Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Garbsen engagiert - in einigen Projekten bereits gemeinsam mit der Europa-Möbel-Umweltstiftung. Das Unternehmen hat unter anderem den Baumlehrpfad im Stadtpark initiiert, die Anlage der Naturerlebniswiese in Osterwald unterstützt, 222 Bäume für ganz Garbsen gespendet sowie die Aktion Plants for the Planet gefördert und zwar mit der Anlage einer Streuobstwiese am Großen Weg, ebenfalls in Osterwald. „Das Engagement ist bemerkenswert“, sagte Grahl. „Danke für das langjährige aktive und persönliche Interesse an der Entwicklung dieser Stadt.“

Projekt fördert Umweltbildung

Die neuangelegten Blühwiesen im Stadtpark sollen ab Sommer 2021 nicht nur mehr Nahrung und Lebensraum für Insekten und Fledermäuse bieten, sondern auch Bürgern Anregungen für ihre privaten Gärten geben. „Die Wiesen können auch von Schulen und Kitas besucht werden“, sagte Projektleiter Scheumann. „Dabei können Kinder und Jugendliche, aber auch andere Gruppen, nicht nur die Natur und ihre Artenvielfalt kennenlernen, sondern auch sinnvollen Naturschutz – das ist anschauliche Umweltbildung.“

Das ist die Europa-Möbel-Umweltstiftung

Die im Jahr 1991 gegründete Europa-Möbel-Umweltstiftung ist eine Stiftung der Europa Möbel-Verbund GmbH, mit Sitz in Fahrenzhausen. Im Europa Möbel-Verbund sind fast 600 mittelständische Möbelhäuser mit mehr als 1700 Verkaufsstellen im gesamten Bundesgebiet, Österreich, Schweiz, Italien und anderen Ländern der EU zusammengeschlossen. Die Stiftung bietet den Möbelhändlern der Europa Möbel-Verbund GmbH und deren Lieferanten eine Plattform, sich gemeinsam aktuellen Themen des Umweltschutzes zu widmen.


zum Seitenanfang

zurück