Möbel Höffner
Sponsert „Fidelio“-Aufführung

Höffner-Chef Kurt Krieger sponserte das Opern-Projekt "Fidelio" des Expat Philharmonic Orchestra, das von syrischen Musikern gegründet wurde.

Gestern Abend wurde ein besonderes Opern-Projekt in der Fürther Stadthalle aufgeführt: „Fidelio“ – Ludwig van Beethovens einzige Oper, die als Aufruf zum Kampf gegen Unterdrückung und als Plädoyer für Freiheit und Humanität gilt. In dem von Höffner-Chef Kurt Krieger gesponserten Projekt spielte das Expat Philharmonic Orchestra, das im Januar 2016 auf Initiative von syrischen Musikern gegründet wurde. In Deutschland lebende Musiker aus allen Kontinenten haben sich in diesem Orchester versammelt, um die Idee der globalen Toleranz und Brüderlichkeit zu teilen.
In der Titelpartie brillierte die Sopranistin Barbara Krieger, Gattin von Kurt Krieger, als Leonore, genannt "Fidelio".
Die Behandlung des Themas der politischen Freiheit und individueller Verantwortung in der Musik Beethovens wurde in der Aufführung durch die Initiatoren des Projekts, den Dirigenten Julien Salemkour und den syrischen Regisseur Anis Hamdoun, in den Kontext aktueller Ereignisse gestellt.

zum Seitenanfang

zurück