Möbel Martin
Zeichnet Gewinner des Naturschutzpreises 2016 aus

Prof. Dr. Silvia Martin, geschäftsführende Gesellschafterin Möbel Martin (6. v. rechts) überreichte mit Reinhold Jost (5. v. rechts), Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, die Auszeichnung an die Gewinner. Foto: Möbel Martin

Möbel Martin hat die diesjährigen Preisträger des 32. Naturschutzpreises ausgezeichnet. Gemeinsam mit Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, überreichte Prof. Dr. Silvia Martin die Auszeichnungen an die Gewinner im Einrichtungshaus Ensdorf. „Wenn man es zulässt und offen ist für kreative Ideen, dann ist die Entfaltung von biologischer Vielfalt und der wirksame Naturschutz mitten in unseren Städten und Dörfern möglich“, resümierte Silvia Martin, Geschäftsführerin Möbel Martin, nach der diesjährigen Wettbewerbsrunde.

Der Hauptpreis geht an das Unternehmen Bahnlogistik und Service GmbH aus St. Ingbert. Mithilfe fachkundiger Unterstützung eines Feldbiologen entwickelte das Unternehmen ein Konzept, welches den Arten- und Biotopschutz konsequent in den laufenden Betrieb integriert. Mit Erfolg: Auf einem großflächigen Bahngelände sind eine Vielzahl an wärmeliebenden Arten, wie Laubfrosch, Kammmolch, Mauereidechse und sogar der Steinkauz zurückgekehrt.

Der 2. Preis geht an die Stadt Püttlingen, die in beispielhafter Weise zeigt, wie sich Naturschutzmaßnahmen auch in bebauten Siedlungsbereichen umsetzen lassen. So ist es gelungen, die von Verbuschung bedrohte Köllertalaue, die sich mitten durch die dicht bebaute Ortslage zieht, offenzuhalten. Das Entsorgungsunternehmen Veolia Umweltservice West erhält den 3. Preis. Auf seinem Betriebsgelände in Essenheim bei Mainz erzeugt das Unternehmen Kompost aus Bioabfall und Grünschnitt und setzt gemeinsam mit dem Naturschutzbund NABU eine Fülle an Naturschutzmaßnahmen um.

Der Möbel Martin-Naturschutzpreis, der seit mehr als drei Jahrzehnten Jahr für Jahr verliehen wird, ist Baustein einer nachhaltigen Unternehmensstrategie, die Möbel Martin als regional verwurzeltes Unternehmen auszeichnet.

Prof. Dr. Silvia Martin, geschäftsführende Gesellschafterin Möbel Martin

(3. v. rechts vordere Reihe) überreichte mit Reinhold Jost (3. v. rechts hintere

Reihe), Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, die Auszeichnung an die

Gewinner. Foto: Möbel Martin

zum Seitenanfang

zurück