Möbelix
Showroom-Konzept in der Slowakei gestartet

Und weiter geht der Eröffnungsmarathon bei der Lutz-Gruppe. Seit dem heutigen Mittwoch, den 24. April, hat der erste Möbelix-Showroom im slowakischen Senica geöffnet, der sich auf 1.500 qm erstreckt. Damit geht Möbelix neue Wege, denn bis dato haben alle Einrichtungshäuser zwischen 4.000 und 6.000 qm Verkaufsfläche.

„Mit unserem Showroom-Konzept können wir nun kleinere Einzugsgebiete bedienen. Unsere Kunden können sich bequem zu Hause informieren und in ihrer Nähe Stoffe und Materialien im Original betrachten und sich bei einem Einrichtungsberater Tips und Sicherheit beim Kauf holen", so Mag. Thomas Saliger, Möbelix-Pressesprecher.

Alle Bestseller aus dem Möbelix-Sortiment sind im Showroom ausgestellt und können im Original betrachtet werden. Zudem können alle Sortimente des Onlineshops im Showroom bestellt werden und sämtliche Stoffe, Hölzer und andere Materialien gefühlt und gespürt werden. Auch Küchenplanungen werden im Showroom für Kunden durchgeführt.

„Jahr der Innovationen" geht weiter

In den Möbelix-Showrooms sind zudem digitale Self-Service Stationen sowie zum Beispiel ein eigener Matratzenkonfigurator installiert. Kunden können sich auch vor Ort im Showroom selbst Möbel konfigurieren und in Folge beim ebenso digitalisierten Verkaufspersonal bestellen. Das Verkaufspersonal wurde mit einem Scanner-System bzw. iPads, auf denen alle Möbel konfiguriert werden können, ausgestattet.

„Mit der Eröffnung unseres ersten Showrooms geht unser 'Jahr der Innovationen' weiter. Als nächstes folgen zwei weitere Möbelix-Showrooms in der Slowakei in Levice und Dunajska Streda. Unsere Showrooms sichern uns unseren Wettbewerbsvorsprung in Sachen Auswahl, Preis und Kundennähe. Die Kombination aus perfektem Online-Auftritt und stationären Einrichtungshäusern ist unschlagbar", so Saliger.

Fotos: Möbelix

zum Seitenanfang

zurück