MÖBELMARKT daily
Carat präsentiert innovative Echtzeit-VR-Technik

Carat-Geschäftsführer Gerhard Essig (r.) stellt auf der Messe die Echtzeit-VR-Technik vor. Foto: Lehmann

Eine Branchen-Innovation präsentiert Carat, Hersteller der gleichnamigen Küchenplanungssoftware, auf der imm cologne / LivingKitchen mit der neuen „Carat Virtual Reality-VR“. Das Besondere: Die Echtzeit-VR-Technik für die Küchenplanung ermöglicht Kunden bereits während der Küchenpräsentation und ganz ohne Wartezeit den virtuellen Rundgang durch die geplante Küche.
„VR-Systeme entstehen meist in Marketing-Abteilungen, werden hier als Räume vorgerechnet“, erläutert Carat-Geschäftsführer Gerhard Essig. „Das braucht Zeit. Für das Planungsgespräch, wo Kunden ihre Küche sofort erleben möchten, sind lange Wartezeiten oder gar ein zweiter Termin eigens für die VR-Präsentation keine Option.“ Anders bei Carat Virtual Reality-VR: Änderungswünsche sind mit der neuen Technik kein Problem. Ob Möbel, Geräte oder Umfeld – alle Änderungen erfolgen direkt. In der Planung und in der virtuellen Welt. „Ein Knopfdruck genügt, damit der Kunde auch die angepasste Küche unmittelbar als virtuellen Raum erleben kann“, so Gerhard Essig. Den Grundstein für die Neuentwicklung legten die Dreieicher Entwickler bereits im letzten Jahr mit der Grafikfunktion „CaratVision“, die bewegbare, fotorealistische Bilder direkt beim Planen der Küche liefert. Damit ebnete der Marktführer zugleich den Weg für die aktuell vorgestellte VR-Technik.
Noch bis zum Sonntag können sich Fachbesucher und Endverbraucher am Carat-Messestand in der Passage zwischen Halle 4 und 5 vom neuen VR-Erlebnis begeistern lassen.


zum Seitenanfang

zurück