MÖBELMARKT daily
Fachverband Matratzen-Industrie: Neues Gesicht auf der Sleep Lounge

Die Sleep-Lounge im Zentrum der Halle 9 steht in diesem Jahr unter dem Motto: Die Kunst des Schlafens – das Schlafen in der Kunst. Foto: Fachverband Matratzenindustrie e.V.

Zur Jahreswende hat sich der bereits im Frühjahr 2018 angekündigte Wechsel in der Geschäftsführung des Fachverbandes Matratzenindustrie e.V. vollzogen. Somit gibt der neue Geschäftsführer Martin Auerbach, als Hauptgeschäftsführer des Verbands der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. – Heimtex – schon jetzt vielen in der Branche gut bekannt, auf der Sleep Lounge sein Debüt. Diese ist im Zentrum der Halle 9 wieder Treffpunkt der Schlafen-Branche, die in diesem Jahr den Fokus bewusst wieder auf das Schlafen an sich legt. Unter dem Motto „Die Kunst des Schlafens – das Schlafen in der Kunst“ greift sie auf, dass der Schlaf schon seit vielen Jahrhunderten eine wichtige Rolle für die Kunst und die Kunstschaffenden gespielt hat. Zugleich kann es auch eine Kunst sein, wirklich gut und erholsam zu schlafen. Um das Thema gestalterisch umzusetzen, wurde die Sleep Lounge von Schülern eines Kunstkurses der Oberstufe des Otto-Hahn- Gymnasiums in Dinslaken in ein Atelier verwandelt. Damit will man auch bewusst ein ganz junges Publikum dafür gewinnen, sich kreativ mit dem Thema Schlaf und Matratze auseinanderzusetzen. Die Besucher der Sleep-Lounge heißt der Verband ab heute herzlich willkommen. Und am morgigen Messe-Dienstag steigt hier nach Messeschluss, also ab 18 Uhr, wieder die Branchenparty meet@sleep.

Der neue Geschäftsführer Martin Auerbach gibt sein Debüt.

zum Seitenanfang

zurück