MÖBELMARKT daily
Future Design: Küchenvisionen von Alfredo Häberli

Der Designer Alfredo Häberli stellt in Halle 4.2 seine Küchenvisionen vor. Foto: Meinardus

Das Eventformat Future Design in Halle 4.2 dient der LivingKitchen als experimenteller Raum für die unterschiedlichsten Ideen künftiger Küchengestaltung. Eine von Alfredo Häberli entworfene Küchenvision stellt dabei auf 160 qm ein ganzheitliches Konzept vor, das einen spannenden Ausblick auf die Entwicklungen im Küchendesign gibt.
„Mit Alfredo Häberli haben wir einen international renommierten Designer und Vordenker gewinnen können“, kommentiert Dick Spierenburg, der für dieses Event-Format verantwortliche Creative Director der imm cologne die prominente Wahl.
Das Küchenkonzept der Zukunft ist dabei u. a. in Zusammenarbeit mit Samsung entstanden. Mit seinem Ansatz möchte der Designer den Raum „Küche“ und die Zubereitung von Nahrung wieder in den Fokus des Menschen und seiner Wahrnehmung rücken. Besucher erleben die begehbare Installation über mehrere Ebenen mit einer Augmented Reality-App. Im Rahmen der Kooperation werden die Samsung Hausgeräte von Häberli in ein 3D-Konzept überführt. „Die Küche von morgen ist die Werkstatt der Seele des Hauses und gleichzeitig zentrales Bindeglied zu allen weiteren Lebensräumen“, sagt Häberli. „Mit meinem Entwurf möchte ich den Raum ‚Küche‘ zelebrieren und zum Denken anregen: Was für eine Sinnlichkeit kann Essen in Zeiten von genmanipulierter Nahrung und dem Akt des Kochens zur reinen Selbstdarstellung noch transportieren?“. Auf Basis dieses philosophisch-orientierten Ansatzes können Messebesucher das Gesamtkonzept für eine Küche von morgen auf der Messe über eine App erleben.
Auf einem zweiten, rund 240 qm großen Ausstellungsbereich zeigen junge Designer ein breites Spektrum an Küchenelementen und -konzepten, Accessoires und originellen Anwendungsmöglichkeiten: Entwürfe und Prototypen der Kitchen Selection, ausgewählt durch eine internationale Jury.


zum Seitenanfang

zurück