MÖBELMARKT daily
Loddenkemper und Femira in Köln

Das Präsentationskonzept für das Femira-Programm „Couture 4.0“ auf dem Messestand in Köln.

Mit den neuen Eignern, der Unternehmerfamilie Wiemann vom gleichnamigen Schlafzimmerproduzenten, ist auch beim Schlafzimmer-Spezialisten Loddenkemper und dem Boxspringbetten-Hersteller Femira ein neuer „Drive“ eingekehrt, den das Unternehmen jetzt auf der imm cologne nutzt. In der Halle 7 in direkter Nachbarschaft zum Wiemann-Stand präsentieren sich Loddenkemper und Femira mit neuen Produkten und neuen Konzepten. Femira zeigt dabei seine ganze Kompetenz in den Bereichen Polsterbetten- und Boxspringbetten mit einem Präsentationskonzept für das Programm „Couture 4.0“, das die gemeinsame Darstellung der verschiedenen Betten als Stauraum-Wunder oder mit Boxspringkomfort ermöglicht. Loddenkemper zeigt zudem das Schranksystem „L1000“ in der neuen Holzfarbe Kirschbaum sowie Oberschränke mit elektrischen Öffnungs- und Schließsystemen.

Loddenkemper- und Femira-Gesamtvertriebsleiter Jürgen Merkelbach (rechts) mit MÖBELMARKT Chefredakteur Gerald Schultheiß. Fotos: Schwarze

zum Seitenanfang

zurück