MÖBELMARKT daily
Naber: Auf Image getrimmt

Jürgen Heilen, Marketingleiter bei Naber, hat zur LivingKitchen u. a. die Concept Kitchen in der Outdoor-Version im Gepäck. Foto: Lehmann

Mit einem dreigeteilten Stand inszeniert Naber seine Innovationen in Halle 4.2. Um den eigenen Anspruch der Innovationsführerschaft zu verdeutlichen, setzt das Unternehmen auf seine Bereiche Lüftungstechnik, Abfallsammler und Lichttechnik sowie die Concept Kitchen.
Im Fokus bei der Lüftungstechnik steht die Umluftlösung „Compair Greenflow“. Es ist so konstruiert, dass die feuchte Luft nicht mit Möbelteilen in Kontakt kommt. Das innovative System wird in mehreren Modulen unter den Küchenschränken im Sockelbereich montiert und bläst die gereinigte Luft über Gitter in der Sockelblende zurück in den Raum. Da die Aktivkohlefilter wasserabweisend sind, verbleibt keine Feuchtigkeit im Sockelbereich.
Außerdem präsentiert Naber seine Utensilienbox „Cox Work“. Der praktische Organisationshelfer kann freistehend und hinter Frontauszügen in „Cox“-Systemen zur geordneten Unterbringung vielerlei Arbeitsmaterialien und Accessoires intelligent genutzt werden.
Als Highlight auf dem Stand zeigt Naber allerdings seine Concept Kitchen für den Outdoor-Bereich als Workstation fürs Grillen und Kochen. Beispielsweise lässt sich das BBQ-Kochfeld von Fulgor Milano in ein Grundmodul integrieren. Die gummierten Designrollen machen geplante oder spontane Ortswechsel jederzeit möglich. Die multifunktionalen Systemmöbel können beliebig oft auf- und wieder abgebaut werden – auch in Wohn- und Arbeitswelten jenseits der Küche.


zum Seitenanfang

zurück