MÖBELMARKT daily
Otto: Großer Auftritt

Computer Generated Imagery (CGI) steht klar im Fokus bei Otto. Fotos: Steger

Otto, eines der bedeutendsten Unternehmen im deutschen E-Commerce und noch dazu an der Spitze des deutschen Online-Möbelhandels, will zukünftig das Thema Möbel und Einrichten, das zuletzt einen Umsatz von fast einer Milliarde Euro einbrachte, noch weiter ausbauen. Deshalb ist es für Otto nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr inzwischen nahezu selbstverständlich, als Aussteller Teil der Internationalen Möbelmesse in Köln zu sein. Den Schwerpunkt des 215 qm großen Otto-Messestandes mitten im Boulevard vor Halle 7 bildet das Thema Computer Generated Imagery, kurz CGI. Dabei geht es um (Produkt-)Bilder, die mithilfe spezieller Daten am Computer erstellt werden. Im E-Commerce ist CGI eines der ganz großen Themen und gewinnt immer mehr an Relevanz.
Ottos Experten präsentieren die verschiedenen Produktionsschritte eines mittels CGI gefertigten Möbelstücks, das Besucher am Ende zudem live am Messestand und durch eine spezielle Brille auch in einer virtuell gestalteten Raumkulisse begutachten können. Daneben präsentiert Otto die aktuellste Version seiner Augmented-Reality-App. Außerdem hat Otto erstmalig einen eigenen Wettbewerb ins Leben gerufen, den andas Design Contest. andas ist eine Design- und Eigenmarke von Otto. Mit dem Contest gibt Otto Kreativen die Chance, mit ihrem selbstgestalteten Möbelstück Teil der Marke andas zu werden. Ottos Messestand ist zudem durch eine 60 qm große Bühne ergänzt. Hier halten Ex­perten von Otto von Montag bis Samstag Vorträge zu verschiedenen (Home&Living-) Themen.

Andre Müller, Direktor Home & Living.

zum Seitenanfang

zurück