MTM Ostróda
Premiere in neuem Messe-Zentrum rückt näher

Foto: MTM Ostróda

Demuth Alfa, der Messeveranstalter der polnischen MTM Ostróda, blickt zuversichtlich auf die Herbstveranstaltung, die vom 10. bis 14. September unter dem Dach der neuen Demuth-Arena Ostróda stattfinden soll. Laut eigenen Angaben verhandelt die Messe bereits mit wichtigen Namen der Branche. „Momentan sind wir in Verhandlungen mit etlichen großen inländischen Partnern. Interesse an unserer Messe bekundeten aber auch Firmen aus Russland, Deutschland und Frankreich“, so El?bieta Zadka, zuständig für Messeorganisation bei Demuth Alfa.
Traditionell stellen auf der MTM-Möbelmesse Hersteller von Kasten- und Polstermöbeln aus dem In- und  Ausland aus. Ab diesem Herbst soll sich die Messe auch für andere Sparten der Möbelbranche öffnen. Erwartet werden Hersteller von Küchen-, Badezimmer- und Hotelmöbeln sowie Wohnaccessoires und Dekorationsartikel.
Die Anfragen von Besuchern und potenziellen Ausstellern seien sehr zufriedenstellend, freut sich Krzysztof Raczkowski, Geschäftsführer von Demuth Alfa. Er erklärt: „Wir planen für die 39. Herbstmesse in der neuen Arena 20.000 qm ein, dies könnte jedoch zu wenig sein.“
Derweil laufen die Bauarbeiten an der Demuth-Arena Ostróda, die gleichzeitig mit der Messe eröffnet wird, auf Hochtouren. Über 200 Mitarbeiter und 10 Kräne arbeiten laut Veranstalter täglich an der Entstehung des Messe- und Konferenzzentrums. Die Arbeiten an der Überdachung der Halle seien bereits beendet, ebenso die Stahlbeton-Konstruktion des Objektes. Aktuell würden die Ausbauarbeiten im Inneren des Objektes durchgeführt.

zum Seitenanfang

zurück