Musterring – Neue Programme
Starke Farben und elegante Formen

Musterring präsentiert auf seinen Partnertagen erstmals die exklusive Stoff-Kollektion mit JAB Anstoetz | Neue Programme

Farbe bekennen war Trumpf auf den Musterring-Partnertagen – so wurde die neue exklusive Stoff-Kollektion mit JAB-Anstoetz gebührend gefeiert. Fotos: Musterring / Schwarze

Musterring bekennt Farbe! Auf den Partnertagen im Rahmen der Möbelmeile konnten die Kunden erstmals die exklusive Stoffkollektion bewundern, die das Unternehmen mit dem Bielefelder Textil-Verlag JAB Anstoetz entwickelt hat. Das Ereignis wurde in Rietberg mit zahlreichen Garnituren und Sesseln in außergewöhnlichen, auffälligen und starken Farben gefeiert, was dem ganzen Messeauftritt ein ganz besonders Gefühl von Lebenfreude gab – und damit auch ein fröhliches Signal in schwierigen Zeiten war. Das Besondere an der rund 200 Stoffe umfassenden Kollektion ist, dass sie herstellerübergreifend bei fast allen Musterring-Polstermöbeln zum Einsatz kommen kann. So entsteht ein noch geschlossenerer Kollektions-Eindruck, der auch der Präsentation im Handel zugute kommt.

Messe von guter Stimmung getragen

Die Stimmung auf den Partnertagen war ausgesprochen gut, die aktuell starke Auftragslage im Handel hat sich auch auf die Veranstaltung im Rietberger Messezentrum des Unternehmens übertragen: „Die Frequenz im Handel ist nach wie vor eher schwach, aber die Umsätze sind in allen Marktsegmenten sehr gut. Man merkt, dass die Verbraucher derzeit sehr zielgerichtet einkaufen gehen“, so Musterring-Chef Oliver Höner im Gespräch mit dem MÖBELMARKT. Mit WK Wohnen, Musterring, Gallery M und Set One by Musterring deckt das Unternehmen nahezu alle wichtigen Marktsegmente vom Jungen Wohnen bis zum Hochwert-Einrichten ab, weswegen man hier einen besonders guten Überblick über die Marktlage hat: „Man kann wirklich sagen, dass alle Marktsegmente, alle Preislagen und alle Stilrichtungen im Moment gut laufen“, so Höner weiter. Dementsprechend hat man auch für alle Kollektionen die Produktentwicklung forciert und konnte den Partnern aus dem Handel viel frische Ware zeigen, mit der sie die Einkaufslust der Verbraucher auch in der nahen Zukunft befriedigen können.

Neue Initiative bei den Fachsortimenten

Mit Manuela Lier hat Musterring seit Neuestem auch eine neue Produktmanagerin speziell für den Acccessoire-Bereich, die eine in sich geschlossene und auf die Möbel abgestimmte Kollektion im Bereich der Fachsortimente aufbauen soll. Neben den Leuchten, wo erste Ansätze bereits auf der Messe zu sehen waren, betrifft dies insbesondere auch Textilien für Wohn-, Schlaf- und Badbereich, wovon sich Marketing-Leiterin Tanja Liermann viele positive Effekte auf das gesamte Marken-Image verspricht: „Wir sehen in diesen Sortimenten ein großes Potenzial, sowohl online wie auch im stationären Handel. Außerdem erhöht dies die Sichtbarkeit unserer Marke, was ebenfalls gut für die übrigen Sortimente ist.“

Marketing-Auftritt aufgefrischt

Viel Energie steckt man bei Musterring derzeit auch in den Marketing-Auftritt, der behutsam, aber konsequent aufgefrischt und verjüngt wird. Das Kunststück dabei ist, neue Zielgruppen anzusprechen, ohne die bestehenden Musterring-Kunden auszugrenzen. Dass diese Verjüngung im Marketing nötig ist, erschließt sich auch, wenn man sich beim Messerundgang die aktuelle Kollektion mal als Ganzes etwas genauer anschaut. Im Vergleich zu der Kollektion vor fünf oder zehn Jahren sind viele neue, frische Modelle und Geschmacksrichtungen hinzugekommen, die erfolgreich auch modernere Käuferschichten ansprechen als früher. Das soll sich nun auch im Markenauftritt widerspiegeln. Im aktuellen Musterring-Wohnbuch kann man die Veränderung schon gut erkennen, es präsentiert sich ganz nah am Endkunden und seinen Bedürfnissen, bietet beispielsweise Einrichtungs-Tipps von den Inhouse-Experten des Unternehmens.

Dazu beitragen sollen auch die neuen Testimonials Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger. Das erfolgreiche und einrichtungsaffine Schauspielerpaar wird als Markenbotschafter Musterring in den kommenden Jahren ein Gesicht geben und dabei auch das Marken-Image positiv beeinflussen.

Starke Sortimente in allen Segmenten

Bei Musterring wurden wie üblich alle Sortimentsbereiche mit Neuheiten versehen, auch wenn die Polstermöbel mit den JAB-Anstoetz-Stoffen natürlich im Mittelpunkt standen. Gerade der Essplatz mit neuen Stühlen wie dem „Navarra“ von Bert Plantage, einem Schalensessel mit filigranem Stahlgestell, das in allen RAL-Farben erhältlich ist, fiel dabei ins Auge.  Im Schlafzimmer wurde das beliebte System „Aliga“ von Loddenkemper jetzt auch um eine Variante im modernen Landhaus-Look erweitert, und Disselkamp zeigte mit „Montreal“ ein konsumiges neues Schlafzimmer mit moderner Note, fast schwebenden Betten und Hirnholz-Applikationen.

Gallery M trumpfte mit dem neuen Sofaprogramm „Cesina“ vom Lieferanten Candy auf, das sich in einer sehr organischen Formensprache präsentiert und sowohl als Einzelsofa wie auch als Wohnlandschaft eine tolle Figur macht. Ein kleines, aber feines Highlight ist zudem das moderne Himmelbett „My Heaven“ vom Lieferanten Hapo, das mit seinem elegant hinterleuchteten Gestell bezaubert.

Die Ausstellungsfläche der jungen Marke Set One by Musterring war in diesem Jahr im „Knast-Look“ gestaltet, die zahlreichen Neuheiten werden aber natürlich trotzdem umgehend in die Freiheit entlassen und sollen sich in den Wohnungen der Endkunden wiederfinden. Einen frischen Look brachte beispielsweise das neue Wohnprogramm „Modesta“ mit seinem Dekor in Appenzeller Fichte und einem besonders schicken Beleuchtungssystem. Aber auch das neue Polsterbett „Richmond“ vom Lieferanten Black Red White mit seinem im Fußteil versenkbaren Fernseher wird im Jungen Wohnen sicher zum Highlight werden.

Die Hochwertmarke WK Wohnen präsentierte sich in diesem Jahr in unterschiedlichen Lebensräumen. Ob „Industrie-Loft“, „City Loft“, „Stadtwohnung“, „Penthouse“ oder „Haus am See“ – mit der vielseitigen Marke ist der Verbraucher immer passend eingerichtet. Beispielsweise mit dem modern-filigranen Sofa „WK 501 Cremosa“ vom Lieferanten Willi Schillig, das eine filigrane Linienführung mit einem legeren Sitzkomfort verbinde.

Galerie


zum Seitenanfang

zurück