Naber – Neue Programme
Ausgebaute Gestaltungskompetenz

Naber rückte in diesem Jahr sein breites LED-Programm „Lumica“ und die „Con-Aktiv“ Steckdoseneinheiten in den Mittelpunkt. Hier wartete man mit vielen Verbesserungen im Detail auf. Fotos: Naber

Naber reagierte zur area30 auf die steigende Komplexität von Themen und Ansprüchen im Gestaltungsraum Küche mit einem in der Breite deutlich ausgebauten Sortiment. Einen nachhaltigen Eindruck hinterließ dabei die Spülen-/Armaturenpräsentation. Vor allem das „Composite“-Programm wurde mit in sechs Trendfarben lieferbaren Modellen der „Cin-Nagranit“-Spülen-serie verstärkt. Passend dazu bietet Naber die farbgleich konzipierte „Gramix“-Armaturenserie. Erweitert wurde zudem das nachfrage-starke Sortiment der Chrom-/Edelstahlfinisharmaturen. Dabei spielen die Neuheiten im „Linea“-Eigenmarkenprogramm, wie „Cico M“, „Pepe“, „Dritto“ oder „Dutti“ eine große Rolle. Hinzu kommen bei den Marken Ideal Standard, Kludi und Hansgrohe „Ceraplan“, „Zenta XL“ und „Talis“.

„LED it shine“

Aber auch LED-Lichtplaner kamen am Naber-Messestand auf ihre Kosten. Für diese Gruppe hatte der Zubehörspezialist die „Lumica“-Farbwechselstrahler-Palette mit „Piatto LED“ und „Yolo Neo LED“ als Newcomer sowie die füreinander geschaffenen Steuerungssysteme, wie z.B. die „Wifi LED Control-Box“, im Gepäck. Um den gestiegenen Anforderungen an die Küche gerecht zu werden, wurde jetzt ein neues steuerungstechnisches Level erklommen. Dafür steht eine smarte Bluetooth-Lösung zur Verfügung – drahtlose Kommunikation, die über eine Smartphone-App aktiviert wird. Alle angeschlossenen LED Leuchten können so über Konverterketten miteinander verbunden werden. Überzeugen konnte in diesem Bereich – unter anderem mit hohem Montagekomfort (kein Lampenwechsel) – auch die großflächige Hochvolt Panel-Deckenleuchte „Window LED“.

Die „Singoli 600“ aus dem „Cin-Nagranit“-Programm von Naber schafft gepaart mit der Armatur „Gramix 1“ in der Farbe Colorado einen ausdrucksstarken Blickfang.

Mehr Potenziale

Viel Wert auf verbessertes Design legte Naber auch bei den „Con-Aktiv“ Steckdoseneinheiten. Je nach Wahl ausgestattet mit oder ohne USB-Charger, ordnen sie sich ganz dezent dem jeweiligen Küchenambiente unter, egal ob flächenbündig integriert oder an der Wand montiert. Die Modelle „Twist“ und „Kapsa“ sind dabei jetzt auch ganz trendbewusst in den Farben Schwarz und Weiß lieferbar. Starke Akzente setzt auch Newcomer „Mira“ in kompakter Bauweise mit geschliffenem Edelstahlfinish.

Neben allen Neuheiten hatte Naber natürlich auch seine Highlightprodukte „Thermobox“ – das Bauteil wurde kurz vor der Messe noch mit dem Prädikat Iconic Award Winner 2016 in der Kategorie Building Technologies ausgezeichnet – und die „Concept Kitchen“ mit nach Löhne gebracht. Die Nordhorner überraschten hier mit einer neuen Variante des in Höhe, Breite und Tiefe variablen Regalprogramms.

Die „Concept Kitchen“ ist das berühmte Aushängeschild von Naber. Auf der area30 wurde eine experimentierfreudige Variante des in Höhe, Breite und Tiefe variablen Regalprogramms gezeigt.

Artikel als PDF herunterladen

zum Seitenanfang

zurück