Naber – Neue Programme
In Szene gesetzt

Individuelle Lichtstimmungen in der Küche oder im Wohnbereich lassen sich mit dem „Lumica“ Programm von Naber realisieren. Fotos: Naber

Schön geplante Küchen entfalten ihre Qualitäten erst im richtigen Licht. Naber bietet deshalb mit dem „Lumica“ Programm zahreiche LED-Leuchten – über und unter Schränken, an Griffleisten und Sockeln, in der Nische, als Lichtboden, über der Kochinsel abgehängt von der Decke oder als Spotlight in Ein- und Aufbauversion.

Alle lassen sich einzeln schalten oder über das „LIC LED-System“ zu individuell programmierbaren Gruppen vernetzen. So ist beispielsweise nach dem Kochen nur ein Klick nötig, und die Szene wechselt von „Kochen“ auf „Essen“. Der vorher hell erleuchtete Koch- und Arbeitsbereich bildet den stimmungsvollen Hintergrund. Gedimmte LED-Stripes betonen dezent die Griffleisten der Schränke.

Die 12 Volt LED-Leuchten werden über Konverter einzeln oder in Gruppen mit dem 230 Volt Stromnetz verbunden. Verschiedene einsteckbare Funktionsmodule machen die Konverter intelligent. Sie ermöglichen die Steuerung per Fernbedienung, Türkontakt und Bewegungsmelder oder zusätzlich per Smartphone-App für iOS und Android. So lässt sich eine einfache Installation erweitern und mit einer intelligenten Steuerung aufrüsten. Das optionale „LIC Home Base Modul“ ermöglicht die Verknüpfung der Küchenbeleuchtung mit einer smarten Lichtsteuerung oder einem Smart Home System, unter anderem von Bosch und Philips Hue. Von hier geht der Weg direkt zu den smarten Lautsprechern von Google oder Amazon: „Alexa, Küche, Kochen“, und schon herrschen auf Arbeitsfläche und Kochfeld optimale Lichtverhältnisse.


zum Seitenanfang

zurück