Naber
Platz für weiteres Wachstum

Abb.: Naber

Naber investiert in die Logistik. Die Planungen für den Bau eines zweiten Hochregallagers auf dem durch den Erwerb einer freigewordenen Immobilie von 20.000 auf 30.000 qm vergrößerten Firmengelände sind abgeschlossen. Durch den neuen Lagerkomplex wird die gesamte Lagerfläche von bisher 7.000 qm auf 15.000 qm mehr als verdoppelt. Damit verbunden ist eine Ausweitung der Büronutzfläche von derzeit 2.500 qm auf 3.000 qm, was auch mit der Vergrößerung der Produktentwicklung und des Labors einhergeht.

„Freiraum schaffen für Produktideen“

Die Fertigstellung des Komplexes ist für Ende 2016/Anfang 2017 terminiert. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, soll die Kapazitätenausweitung nicht nur der Aufnahme neuer Artikel und Sortimente dienen, sondern auch die zuverlässige und eine noch schnellere Bearbeitung der Aufträge und Abläufe in der Picky-Voice Kommissionierung sichern.

„Lagerlogistisch stoßen wir derzeit an unsere Kapazitätsgrenzen. Wachstum braucht aber Platz“, erläutert Naber-Geschäftsführer Lasse Naber die Hintergründe des Projektes. „Deshalb investieren wir in die Zukunft, um als führendes Unternehmen der Branche Freiraum zu schaffen für viele inspirierende Produktideen, Innovationen und Eigenentwicklungen in den nächsten Jahren.“

zum Seitenanfang

zurück