Neue Alno
Zwischenziel erreicht/Co-Investor gesucht

Foto: Neue Alno

Finanzinvestor Riverrock hat die Neue Alno GmbH gemeinsam mit dem Team um die CEOs Jochen Braun und Michael Spadinger in den vergangenen zwei Jahren neu ausgerichtet. Nahezu sämtliche Bereiche des Unternehmens wurden mit renommierten Branchenspezialisten neu besetzt und Vertriebspartner in allen relevanten Zielmärkten augebaut. Trotz der coronabedingten Herausforderungen in 2020 wurde ein Umsatzplus von 62% erzielt. Damit wurde das von Riverrock gesetzte Zwischenziel erreicht.

Die Marke Alno stehe im nationalen und internationalen Marktumfeld wieder für innovative Küchenkonzepte und individuelle Lösungen. Dieser Weg werde nun mit den geplanten Investitionen in IT-Systeme und Fertigung konsequent weitergeführt. Da die Schritte mittel- und langfristig die Ausrichtung der Neuen Alno GmbH prägen sollen, beabsichtigt Riverrock diese gemeinsam mit einem zukünftigen Eigentümer/Co-Investor zu gehen. Daher evaluiert Riverrock, zusammen mit der Geschäftsführung von Alno, mögliche zukünftigte und strategische Optionen.


zum Seitenanfang

zurück